Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Wenn der Hund haftet

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Sachversicherung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Tierhalterhaftpflicht ist unerlässlich

Das ein Hund beißen kann ist hinreichend bekannt. Viele Hundehalter machen sich über die Haftung aber wenig Gedanken. So erging es einem neuen Hundebesitzer der einen Hund aus dem Tierheim holte.

Ein armer Hund aus dem Tierheim

Die Familie holte das neue Familienmitglied aus dem Tierheim ab, freute sich das sie ein gutes Werk getan hatten und der Hund nun ein neues Zuhause hatte. Auch das Tierheim dürfte über die Vermittlung erfreut gewesen sein.

In  einigen Bundesländern ist die Tierhalterversicherung Pflicht

So beispielsweise in Niedersachsen. Über die Freude zu dem neuen Hausgenossen wurde „vergessen“ die Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Einen Tag später beim Gassi gehen biss der Hund einen Passanten. Der neue Tierbesitzer war der Meinung das das Tierheim noch haften würde. Dem war nicht so.

Eigener Hund, eigene Haftung

Auch muss das Tierheim nicht explizit darauf hinweisen das für den Hund eine eigenständige Haftpflichtversicherung benötigt. Eigentlich sollte das als Selbstverständlich vorausgesetzt werden. Sie können auch nicht das Autohaus, bei dem Sie Ihr Auto gekauft haben, das die Ihnen nicht erzählt haben das das Auto eine Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung und Teilkaskoversicherung braucht. Wenn was passiert, haften Sie.

Dem Hundebesitzer wird das eine teure Lehre sein

Die Krankenversicherung wird ihn in Regress nehmen. Ebenfalls der Arbeitgeber für den  Arbeitsausfall, Verdienstausfall. Schmerzensgeld wird der Gebissene einfordern.

Mit anderen Worten; alle Kosten welche durch den Hundebiss verursacht wurden werden dem Hundebesitzer in Rechnung gestellt. Da können schnell ein paar Tausend Euro zusammen kommen. Für ein paar Euro im Jahr können Sie diese Haftungsfalle umgehen.

Bedenken Sie immer; auch ein kleiner Hund der in die Handtasche passt kann beißen oder auf die Straße laufen das ein Dritter zu Schaden kommt. Am besten versichern Sie das neue Familienmitglied bevor es bei Ihnen einzieht. Weitere Informationen zur Haftpflichtversicherung - Privathaftpflichtversicherung