Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Wir verschieben die Probleme in die Zukunft

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Kinder, Familie, Altersarmut, Mindestlöhne, Gesundheit, Pflege, Energiewende, Steuer, usw.

Endlosbaustellen der Politik

Die Liste wäre fast endlos, würde man alle Baustellen aufzählen die zur Zeit bei den Politikern offen sind. Dazu hat mich gestern ein Artikel aus der Schweiz und Österreich bezüglich der Rechte von Kindern besonders beeindruckt. Hier gibt es Kinderanwälte per Gericht zugeordnet.

Mein Fazit allgemein zu allen Themen:

Deutschland muss nicht jedes mal das Rad neu erfinden. Ein Blick über den Suppentellerrand in unsere Nachbarländer könnte durchaus helfen. Vielleicht hat auch der 1. Mai nur meine Sinne geschärft

Kinderrechte? Kinderanwälte

Was wird nicht alles über Kindesvernachlässigung, sexueller Missbrauch (auch in den Kirchen, Heimen und Internaten), Gewalt gegen Kinder, Trennungskinder, Kinder aus Partnerschaften mit verschiedenen Nationalitäten, Kinderprostitution, häusliche Gewalt geredet? Gefordert werden Kinderanwälte?

Versäumnisse der Jugendämter und alle schauen weg.  Die Politiker schauen ebenfalls weg und nichts geschieht. Die Schweiz geht hier mit einem guten Beispiel voran.

Renten?

Heute Geringverdiener, morgen Sozialhilfeempfänger Rente. Herr Röttgen hat als Kandidat zum Ministerpräsidenten NRW eine Lohnuntergrenze gefordert. Herr Sommer von der Gewerkschaft einen Mindestlohn von 8,50 Euro. Die Bundesagentur für Arbeit (Nürnberg) meldet heute die Arbeitslosenzahlen: unter 3 Millionen.

Wie viele von Ihrer Arbeit leben können wird wieder mal verschwiegen. Die über 58 Jährigen sind in der Statistik nicht enthalten.

Das hier mit Steuergeldern, über Hartz 4, Firmen subventioniert werden die reichlich Gewinne einfahren wird auch verschwiegen. Also verlagern „wir“ das daraus entstehende Rentenproblem in die Zukunft. Das es überwiegend Frauen trifft ist auch nicht so wichtig. Die nächsten Regierungen sollen den Murks von Heute dann gerade biegen.

Gesundheit und Pflege, Betreuungsgeld?

Eine Reform (Reförmchen) jagt die Nächste. Jetzt sind Herrn Gesundheitsminister Bahr die zu vielen Knie- und Hüftoperationen ein Dorn im Auge. Es wird zu viel operiert. Nicht zu vergessen ist Bahrs Ansinnen dem GKV-Versicherten, dank gut gefüllter Sozialkassen, einen Teil der Kranken-Kassenbeiträge zurück zu zahlen. Abschaffung der Praxisgebühr? Fehlanzeige.

Was wird aus der Pflegereform die Frau Familienministerin Schröder „angedacht“ hat? Die Pflegesituation hat der MDK / MDS „eindrucksvoll“ dargelegt. Und das Betreuungsgeld oder die  „Herdprämie“ wird wohl samt Hartz IV (4) wieder mal vor den Gerichten landen. Wie auch der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz. Vom Sanieren und Ausbauen der Schulen ganz zu schweigen.

Energiewende? Welche?

Gestern war es noch die Solarindustrie welche gefördert wurde, heute die Offshore-Windparks und morgen? Ist der eine Energiezweig kaputt gemacht, ist der Nächste dran. So scheint es bei der derzeitigen Merkel-Politik. Was wenn die Subventionen für die  Offshore-Windparks weg fallen? Und was noch gar nicht gelöst ist, wie kommt der Wind von Nord und Ostsee in den letzten Winkel im Bayrischen Wald?

Steuer, Einnahmen, Ausgaben

Es sprudelt, dank der flotten Konjunktur, wie im Schlaraffenland wo Milch und Honig fließen, die Steuereinnahmen und Sozialversicherungseinnahmen. Trotzdem reicht das Geld hinten und vorne nicht um wirkliche Reformen zum Wohle der Bürger und für die soziale Gerechtigkeit.

Private Vorsorge

Klar, wer es sich finanziell leisten kann der sollte es auch schleunigst tun. Es muss ja nicht in Geldwerte Vorsorge betrieben werden. Was ist aber mit genau denen die sich heute durch Hartz IV Aufstockung über Wasser halten?

Das genau sind die verschobenen Probleme der Zukunft welche die nächsten Regierungen ausbügeln müssen. So ist das, jede Regierung denkt in Wahlperioden und von einem Wahlkampf zum Nächsten. Übergreifend sind es wohl dann doch die Lobbyisten welche ihre Strategien und Interessen politisch durchsetzen.

Absicherungen der biometrischen Risiken und die Vorsorge fürs Rentenalter ist mit oder ohne Politik für jeden von uns Existenzsicherung. Die gewünschte Beratung finden Sie in den Fachbereichen bei den Experten der jeweiligen Sachgebiete.