Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Alle 4 Minuten ein Einbruch

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Newsflash

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Steigende Zahlen von Einbrüchen und Diebstählen

Deutschland ein Einbrecherparadies?

Das sicherste Bundesland ist Bayern, die sicherste Stadt ist München. Die unsichersten Städte sind Berlin und Frankfurt. Das schlägt sich auch in den Versicherungsprämien nieder. Bevorzugt werden Elektronik-Artikel geklaut.

Sicher ist anders

Vielen Einbrechern wird es allerdings auch recht leicht gemacht. Ungesicherte Kellerschächte, gekippte Fenster, nicht abgeschlossene Haustüren und Wohnungstüren und so mancher Mensch  postet lustig und fröhlich das Er von / bis im Urlaub da und da ist. Auch Einbrecher kennen Twitter, Facebook und Co.

Das alles sind offene Türen und Einladungen an das Einbrechervolk. Zudem werden die Maßnahmen um Einbrüche zu erschweren sträflich missachtet. Die Polizei rät, hier kann man sich jedenfalls mal schlau machen welche Maßnahmen wirken könnten um ungebetene Gäste fern zu halten.

Hausratversicherung, Gebäudeversicherung

Die durchschnittlichen Schäden belaufen sich auf rund 3.050 Euro pro Einbruch und Geschädigten. Das klingt in Euro nicht gerade viel. Größer sind oft die Schäden vom Einbruch selber und dem Vandalismus den die Betroffenen vorfinden. Aufgerissene Polstermöbel und Matratzen, zerschlagene Scheiben, Glasvitrinen und diverses mehr.

Unterversichert und es wird nur ein Teil ersetzt

Viele Jahre ruhen Policen in der Schublade und keiner denkt an die Aktualisierung. Gerade jetzt, kurz vor den großen Sommerferien wäre eine gute Gelegenheit die Versicherungen allgemein auf den neuesten Stand zu bringen. Damit wäre eine Unterversicherung ausgeschlossen.

Auch die anderen Versicherungen könnten möglicherweise einen Versicherungscheck gebrauchen. Spätestens alle 2 Jahre gehören Versicherungen, wenn sich im persönlichen Leben nichts gravierendes verändert hat, zum TÜV. Stimmen aus heutiger Sicht noch Preis und Leistung? Ist der Versicherungsinhalt, also das was versichert ist noch zeitgemäß? Sind Tarifinhalte und Versicherungsbedingungen noch nach Ihren Wünschen?

Versicherung vor Urlaubsantritt prüfen

Auslandsreisekrankenversicherung, Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung und was ist mit dem Krankentagegeld und Krankentagegeld, können Sie sich ins Heimatland zurückfliegen lassen? Sind die Kinder ausreichend mitversichert? Und so weiter.

Bevor Sie also „Einladungen an die Einbrecher verschicken“ sollten Sie sicher stellen das Ihre eigenen Versicherungen einem Leistungsfall zu Ihrer Zufriedenheit stand halten.

Versicherungen geprüft und aktualisiert, ist doch beruhigend für die schönste Zeit im Jahr, den lang ersehnten Urlaub. Vergessen Sie die Impfungen nicht. Fragen Sie uns.