Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

BU: der Preis und "Die zahlen doch nicht"

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Zwei Hauptkriterien warum keine BU

Kommt Ihnen folgende Situation bekannt vor? Sie haben die 40 bereits hinter sich gelassen und plötzlich merkt man das man keine 20 mehr ist. Ein Zipperchen hier, eine Unpässlichkeit dort und mache Tage will irgendwie das Kreuz und der Nacken nicht so richtig. So manchen kommt jetzt die Idee "ich sollte mal über die Absicherung meine Arbeitskraft nachdenken".

Onlinevergleichsrechner suchen, los geht's?

mit Gesundheitsfragen, ohne Gesundheitsfragen, was steht im Kleingedruckten, welche Versicherung-Gesellschaft, und so weiter. Also muss zusätzlich ein Verbraucherportal her um zu sehen was Die so empfehlen. Nach einer 1/2 Stunde sind sie so weit wie vorher, ihnen schwirrt der Kopf und sie sind keinen Deut schlauer. Jedenfalls dann nicht, wenn sie außer einem günstigen Preis auch noch echte Leistungen haben wollen. Ihnen ist bewusst, das nur der Preis noch gar nichts aussagt. Was jetzt?

Was bedeutet der Verlust der Arbeitskraft?

Mit 40 und darüber haben die Meisten es geschafft die Existenz im Privatleben zu sichern. Trotzdem nagt der Zweifel - was wäre wenn. Fast Allen ist bewusst das die gesetzliche Erwerbsminderungsrente (ab Jahrgang 1961) keine ausreichende finanzielle Sicherheit bietet.

Also müsste die Lebensqualität zurück geschraubt werden.

Aber wie weit ist das möglich. Die Hypothek für die eigen genutzte Immobilie, die vermietete Immobilie, die Kapitalanlage für die Altersvorsorge, die Ausbildung der Kinder, der Urlaub, das Auto, etc., alles muss weiter finanzierbar bleiben.

Berufsunfähigkeitsabsicherung (BU) zu teuer - im Verhältnis zu was?

Je älter wir werden, je teurer wird die Absicherung mit einer BU oder Dread Disease Versicherung (Absicherung gegen schwere Krankheiten). Dazu kommt das Berufsrisiko und der aktuelle Gesundheitszustand. Andersherum Jung und Gesund ist billiger. Das wäre die Einstiegsmöglichkeit zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung für ihre Kinder oder Enkel. Mir hilft diese Erkenntnis aber nicht wirklich weiter werden sie jetzt sagen, aber eine weitere Information kann auch nicht schaden.

Versicherungsmakler biometrischen Risiken

In der Versicherung Onlineberatung werden ihre Fragen geklärt. Schwarz auf weis. Wie hoch muss die monatliche Rente sein, ist eine Dread Disease Versicherung eine Alternative, was kann ich aus anderweitigem Vermögen finanzieren, was ist bei vorübergehender Berufsunfähigkeit, bei Dauerberufsunfähigkeit und was ist von der gesetzlichen Erwerbsminderung zu erwarten.

Fragen die vor Unterschrift geklärt werden müssen. Und natürlich die sogenannten Verweisklauseln.

Viele Bürger würden gerne, -  wenn alle diese Fragen auch beantwortet und vorher geklärt werden würden.
Versicherungsonline-Rechner und plakative Werbesprüche auf bunten Prospekten und Fernsehwerbungen helfen wenig weiter.
Die Experten zur Absicherung der Arbeitskraft geben Ihnen die Antworten auf Ihre Fragen.