Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

8.004 Euro steuerfrei im Ferienjob

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Haben Sie Fragen zu Versicherungen beim Ferienjob? Gerne geben wir Ihnen die Antworten.

Diesen Betrag dürfen Ferienjobber steuerfrei verdienen

Ferienjobs

Die meisten Ferienjobber sind noch über die Eltern in der Krankenversicherung (GKV oder PKV (mit)) versichert. Studenten bis maximal zum vollendeten 26. Lebensjahr. Ferienjobber sind über den Arbeitgeber während des Ferienjobs gesetzlich unfallversichert. Aber Vorsicht, das gilt nicht im Ausland, auch wenn es sich um ein deutsche Unternehmen handelt.

Arbeitsunfall, Wegeunfall

Während eines Ferienjobs oder eines unbezahlten Praktikums sind diese Personen über den Arbeitgeber in der gesetzlichen Unfallversicherung geschützt.  Die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt dann bei einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall Heilbehandlung, Rehabilitation sowie diverse Lohnersatzleistungen.

Daher müssen bei Arztbesuch, welche durch einen Arbeitsunfall oder Wegeunfall getätigt werden, weder die Krankenversicherungskarte vorgelegt werden, noch müssen zehn Euro Praxisgebühr gezahlt werden.  Trotzdem wäre eine private Berufsunfähigkeitsversicherung zwingend angeraten.

Allerdings muss der Arbeitgeber hier besondere Auflagen erfüllen

Die Einschränkungen und Verbote von derartigen Auflagen fallen überwiegend unter das Jugendarbeitsschutzgesetz. Zuwiderhandlungen können mit Geldstrafen bis 15.000 Euro oder sogar als eine Straftat geahndet werden. Diese Auflagen für den Arbeitgeber dienen dem Schutz der Ferienjobber um sie vor psychischen und physischen Schaden zu bewahren.   

Jobs oder Praktika im Ausland

 

Vor Reiseantritt zum Ferienjob sollten die Versicherungsfragen eindeutig geklärt sein. Auch der deutsche Auslandsreisekrankenschein der gesetzlichen Krankenkassen weist hier erhebliche Lücken auf. Geht der Ferienjob außerhalb der Länder mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, beispielsweise Australien, Neuseeland, Amerika, etc. so besteht kein Versicherungsschutz. Überhaupt kein Versicherungsschutz besteht für (medizinische) Rückflüge nach Deutschland. 

Impfungen nicht vergessen

Wer ins Ausland reist, egal ob als Urlauber, Arbeitnehmer oder Selbständiger, der sollte die erforderlichen Impfungen überprüfen lassen.

Vorsicht, auch beim Rücktanzport der privaten Anbieter sollte das Kleingedruckte genau gelesen werden. "nur aus medizinischen notwendigen Gründen" ist eine beliebte Klausel. Haben Sie Fragen zu Versicherungen beim Ferienjob? Gerne geben wir Ihnen die Antworten.