Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Auf physische Sachwerte als Kapitalanlage setzen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Immobilien-Anlage

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

 

Autor: Thomas Hennings, Sachwertmakler und Makroökonom seit den frühen 2000er Jahren und Geschäftsinhaber vom Sachwert-Center Bremen, setzt in der Portfolioallokation auf physische Sachwerte.

Erfolg braucht sichere Fundamente!

Sachwerte als Kapitalanlage

Warum setzen Sie in Ihren Mandantenportfolios auf physische Sachwerte als Kapitalanlage?
Viele Anleger haben in der Vergangenheit herbe Verluste durch intransparente und spekulative Produkte hinnehmen müssen und wünschen sich mittlerweile Sicherheit vor Rendite. Kurzer Rückblick, seit ca. 12 Jahren steht die Finanzwelt Kopf.

Das Platzen der Internetblase im Jahr 2000, der 11. September 2001 und seit 2007 haben wir die Finanzmarktkrise und nun die Banken- und Staatskrisen. Physische Sachwerte beinhalten einen echten inneren Wert und sind nicht auf Papierversprechen gebaut.

Auf welches Fundament bauen Sie in der Portfolioaufteilung?

Das wesentliche Fundament im Portfolio ist Grund und Boden bzw. ist die deutsche Immobilie. Das Unternehmen T & P GmbH bietet die einzigartige Möglichkeit die Mandantenwünsche nach Sicherheit, Flexibilität, Liquidität und steuerlichen Aspekten in einem Konzept abzubilden.

Wie lauten die Alleinstellungsmerkmale von T&P GmbH für Ihre Mandanten?

Das Unternehmen T&P existiert seit genau 30 Jahren, hat den Stammsitz in Berlin und ist bereits mehrfach auch in der Bellevue ausgezeichnet worden. Thamm & Partner hat eine Eigenkapitalquote von ca. 88% und investiert in denkmalgeschützte Immobilien in Bestlagen überwiegend in Berlin und Potsdam. Diese Objekte werden weit unter dem Verkehrswert erworben und dann qualitativ hochwertig saniert und renoviert.

Nur ca. 15% dieser Immobilien gehen in den tatsächlichen Verkauf, der Rest bleibt im Bestand. Im Gegensatz zum typischen Bauträgergeschäft sind wir hier völlig bankenunabhängig und können ganz entspannt den Markt beobachten und müssen nicht, wie üblich am Immobilienmarkt, Objekte „unter Druck“ verkaufen, um die Anleger zu bedienen. Ferner ist auch eine faktische Insolvenz des Unternehmens nicht möglich. Das lässt uns und unsere Anleger ganz beruhigt schlafen.

Welche Vorteile erhalten Ihre Anleger gegenüber Immobilienfonds

oder dem Kauf einer eigenen Immobilie? Das Handelsgeschäft der T&P GmbH grenzt sich gegenüber den bekannten Immobilieninvestitionen völlig ab. Hier engagiert sich der Anleger an der gesamten Wertschöpfungskette der Immobilie und erwirbt nicht eine einzelne Wohnung oder dergleichen.

Sämtliche Gewinne, z.B. durch günstigen Einkauf, Fördermittel, Verkaufserlöse, Mieterträge, die bei den Immobilien entstehen, fließen dem Anleger nach Abzug aller Kosten zu 90% zu. Ferner ist jeder Anleger an den stillen Reserven des Unternehmens zu 100% beteiligt.

Der Anleger kann zudem seine Investition in die steuerliche Relevanz bringen, das ist geradezu perfekt. T&M GmbH ist kein Fonds und keine Beteiligung, sondern ein Handelsgeschäft geregelt im Handelsgesetzbuch. Jeder Anleger wird zu einem Teil des Unternehmens und ist somit auch direkt im Sachwert aller 52 Immobilien im Bestand engagiert. Ein weiteres Highlight, die Kundengelder sind durch eine Hermes-Vertrauensschadensversicherung zudem abgesichert.

Welche Vergangenheitswerte erzielten die Anleger?

Wir können stolz berichten, dass die damaligen Prognosen voll eingetreten sind. Eine Investition von z.B. 10.000€ im Jahr 2000 ergab in 2011 einen Auszahlungsbetrag von ca. 18.245 €, die steuerlichen Relevanzen kommen hier noch individuell hinzu.