Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Rechtsschutzversicherungen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Sachversicherung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Recht bekommen wird immer teurer

Gestritten wird um alles mögliche. Privat, geschäftlich, mit dem Arbeitgeber, der Familie, mit den Erben, unter Nachbarn und im Internet. Kaum eine Lebenssituation wird ausgelassen um die Gerichte zu bemühen.

Das ein Rechtsstreit oftmals Unsummen von Geld verschlingt scheint manchen Bürger egal zu sein. Denn irgendwann reicht es auch einer Rechtsschutzversicherung. Aussicht auf Erfolg des Rechtsstreits? Empfehlenswert ist vorher bei der Rechtsschutzversicherung eine Deckungszusage anzufordern. Sonst können Sie auf den Kosten sitzen bleiben. Wobei Sie sich den Rechtsanwalt selber auswählen können, falls der Tarif das hergibt.

Rechtsschutz für?

  • Berufs-Rechtsschutz,
  • Privat-Rechtsschutz,
  • Rechtsschutz für Firmeninhaber
  • Sozialversicherungsrechtsschutz
  • Verkehrs-Rechtsschutz,
  • Vermieter-Rechtsschutz.
  • Wohn-Rechtsschutz,

Unter den Einzelnen Oberbegriffen befinden sich zusätzliche, mögliche, Inhalte die im kausalen Zusammenhang mit dem Überbegriff stehen. Beispiel: Verkehrsrechtsschutz und Vertragsstreitigkeiten aus dem Autokauf oder der Reparaturwerkstatt. Oder der Sozialversicherungsrechtschutz im Privatrechtsschutz

Als Privatmann und Angestellter

Kombinationsprodukte also sogenannte Paketlösungen können hier durchaus Sinn machen. Diese Verträge beinhalten dann (meistens) alle Rechtsstreitigkeiten die im "Privatleben" passieren können. Inhalte und Preise vergleiche macht durchaus Sinn. Selbstbeteiligungen senken die Versicherungsprämien. In den meisten Fällen gilt bei Vertragsabschluss eine Wartezeit von 3 Monaten.

Firmenrechtsschutz ist komplizierter

Paketlösungen machen wenig Sinn. Die Frage muss lauten wer oder was kann zu einem Rechtsstreit führen. Nicht nur das die Kosten von Prozessen unüberschaubar werden können, auch die Frage wer haftet für was muss geklärt werden. Ohne wirklichen Experten werden sie hier im Firmenrechtsschutz nicht weit kommen.

Kleingedrucktes und Tarifvielfalt sind wie in den meisten Versicherungsverträgen eben keine Annahme und persönliche Auslegungssache sondern das was schwarz auf weis drin steht. Auch über eine D&O Versicherung sollte nachgedacht werden.

Auslandsrechtsschutz nicht vergessen

Die Deckung sollte auch im Ausland greifen. Beispielsweise mit dem Kaution-Rechtsschutz und Strafrechtsschutz. Der Korrespondenz-Anwalt und die Gerichtskosten im Ausland müssen auch bezahlt werden.

Sie sehen auch hier ist nicht die Überschrift "Rechtsschutz" gleich Rechtsschutz im rund um Sorglospaket.