Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Der Euro, Betrug und Selbstbetrug

Geschrieben von Elisabeth Koppatz am . Veröffentlicht in Investment

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

 

Newsletter 28-2012:

»Jede Regierung wird von Lügnern geführt, und nichts von dem, was sie sagt, sollte geglaubt werden«  (I. F. Stone, 1870)

ARD Bericht

Der große Euroschwindel / Diskussionen um Eurowährung reißen nicht ab

…Die Krise des Euro ist eine Geschichte von Betrug und Selbstbetrug - aller Mitglieder, auch der Deutschen. So heißt es zum Schluss des ARD – Fernsehberichtes vom 02.07.2012.

Wenn jeder jeden täuscht, belügen, bewusst manipuliert, das Zahlenwerke geschönt wird, um Mitglied in der Eurozone zu werden, dann, ja dann sind wir genau da wo wir jetzt sind ...

Der große Euroschwindel, Politiker und Finanzminister

die vor nichts zurückschrecken. Die Dokumentation blickt kritisch hinter die Kulissen und deckt die vielen „Schweinereien“ mit der Einführung des Euros bis zum heutigen Tage auf. Jeder Unternehmer, der so seine Bilanzen frisiert hätte, wäre sehr sehr hart verurteilt und bestraft worden.

Schauen Sie sich bitte den ca. 44 Min. langen Hintergrundbericht der ARD an. Empfehlen Sie den Link auch an Kollegen, Kolleginnen und aufgeschlossene Mandanten  und Menschen weiter, "der große Euroschwindel"

Eurowährung:

Es wird mittlerweile täglich im Fernsehen und in der Presse auch auf den Titelseiten über die Abkehr vom Euro berichtet, diskutiert und geschrieben. Die Allianz hatte just veröffentlicht, was eine Rückkehr zur DM für die deutsche Wirtschaft bedeuten würde, die Deutsche Bank hat Untersuchungen aktiviert, welche Auswirkungen der Austritt aus der Eurozone hätte.

Viele andere bekannte und einflussreiche Institutionen machen sich ernsthafte Sorgen und Gedanken.

Die Schweiz bereitet sich laut Welt-online auf den Euro-Ausstieg vor

(siehe Anlage, PDF)  Der Euro wird als Komapatient noch länger am Leben gehalten, als wir es für möglich halten oder es wird bald gravierende Veränderungen geben.

Einige Finanzmakler beschwören seit Jahren den Kollaps, Bürgerkrieg und leere Supermärkte u.v.m. Das mag auch eine Möglichkeit sein Mandanten zu beraten, eventuell zu verunsichern, um die eigene Produktphilosophie umzusetzen, nach bestem Wissen, Informationsstand und Gewissen.

Das Sachwert-Center Bremen präferiert überproportional echte physische Sachwerte

in einem Anlagenportfolio zur Vermögenssicherung. Wir berücksichtigen alle Eventualitäten im Bezug auf die Währungen und auch plötzliche politische Eingriffe, ohne aber „schwarz zu malen“. Der Mandant hat prinzipiell Verlustängste, sei es durch fehlerhafte Anlageentscheidungen in der Vergangenheit oder durch die oben erwähnten aktuellen Diskussionen rund um den Euro.

Klären Sie sachlich und verständlich auf und seien Sie auf der Seite des Mandanten, helfen Sie ihm sein Erspartes zu sichern!
Wir stehen Ihnen für vermögenssichernde Investitionen aus dem Papierwerten in physische Sachwerte gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen Thomas Hennings

Zitat aus der Süddeutschen Zeitung vom 09.07.2012 "EU - Finanzen:

"Politiker bezweifelt Karlsruher Urteilsfähigkeit in Sachen Europa
Berlin (dpa) - Vor der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Eilanträge gegen die Gesetze zur langfristigen Euro-Stabilisierung warnen Politiker vor den Folgen eines Scheiterns. Der FDP-Vorsitzende im Europaparlament, Alexander Graf Lambsdorff, bezweifelte sogar die Urteilsfähigkeit der höchsten deutschen Richter: Manche kritisierten zu Recht, dass die Richter nicht mit allen Vorgängen in Europa ausreichend vertraut sind. Karlsruhe befasst sich morgen mit den Eilanträgen gegen die deutschen Gesetze zum Euro-Rettungsschirm ESM und zum europäischen Fiskalpakt".