Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Schöne neue Arbeitswelt? BU und Dread Disease

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Fragen an den Fachmann der biometrischen Risiken zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung und Dread Disease Versicherung.

Macht unsere Arbeit uns krank

Zirka 1,6 Millionen Menschen erhalten Erwerbsminderungsrente (gilt ab Jahrgang 1961) oder Berufsunfähigkeitsrente (gilt vor Jahrgang 1961) aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Pro Jahr kommen rund 400.000 neue Anträge dazu.

Erwerbsminderung wegen psychischer Erkrankungen

77.000 bewilligte Erwerbsminderungsrenten, von 190.000 allgemeinen Bewilligungen, sind auf psychischer Erkrankungen (Tendenz steigend) zurückzuführen. Danach folgen Skelett-Erkrankungen,  Krebs, Herzleiden und Kreislauferkrankungen.

Entschieden, ob Sie die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung oder Erwerbsminderungsrente erhalten, wird von den Gutachtern der gesetzlichen Rentenversicherung.

Was aber machen wenn die Rente, die Pflegeversicherung und die BU nicht reichen?

3, 6, 8, Stunden zumutbare Arbeitszeit

Nach dieser „Zumutung“ für den Versicherten wird die Erwerbsminderungsrente ausfallen oder abgelehnt.  Ob Sie einen Job mit der entsprechenden Stundenzahl finden ist damit Ihr Problem. Im Zweifelsfall bleibt Ihnen nur das Arbeitslosengeld 1 und zum Schluss Hartz 4 übrig.

Das derartige Anträge vom Rententräger erst mal abgelehnt werden ist Fakt. Immerhin bleibt Ihnen der Widerspruch um erneut prüfen zu lassen. Auch die Klage zum abgelehnten Widerspruch der Erwerbsminderungsrente ist möglich. "Schwerstbehindert aber keine gesetzliche Rente"!

Private Vorsorge zur Berufsunfähigkeit

Bei diesen Zahlen ist es erstaunlich das gerade in der privaten Absicherung das Interesse durchgängig gering ist. Dabei kann eine private Berufsunfähigkeitsversicherung nicht nur den gewohnten Lebensstandart schützen sondern auch Ihre gesamte Existenz.
Die Rentenversicherung gibt vor: „jeder Job muss angenommen werden“ gleichgültig welcher Qualifikation oder welchen Berufsstatus der Betroffene vorher hatte.

Egal ob abhängig beschäftigt oder Selbständig, Ihre Rechnungen laufen auch nach einer Berufsunfähigkeit weiter.

Dread Disease Versicherung

Besser bekannt als Absicherung gegen schwere Krankheiten, ist eine Alternative zur klassischen BU, wenn auch kein vollwertiger Ersatz. Hier muss noch unterschieden werden zwischen der kleineren Schwester „Absicherung der Grundfähigkeiten“ und er vollen Dread Disease Versicherung. So sichert die Dread Disease nur bestimmte vordefinierte Krankheiten ab. Hier sollt wohl überlegt werden zu welcher Absicherung man tendiert. Zudem sieht die Dread Disease keine Rentenzahlung sondern eine Kapitalzahlung vor.

In jungen Jahren mit der BU-Versicherung beginnen

Erstens sind die Beiträge niedrig und der Gesundheitszustand (meistens) noch ok. Mit zunehmenden Alter und diversen Erkrankungen ist die Gefahr der Nichtversicherbarkeit entsprechend groß. Dabei spielt es keine Rolle ob klassische Berufsunfähigkeitsversicherung oder Dread Disease, die Gesundheitsfragen und das berühmt berüchtigte Kleingedruckte ist das Gleiche.

Soll im Leistungsfall auch bezahlt werden, so ist auch die Wahl des Anbieters, sprich die Versicherungsgesellschaft nicht unerheblich. Fragen an den Fachmann der biometrischen Risiken?