Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Tarifwechsel in der PKV

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Newsflash

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

 

Anfragen zu Ihrem PKV Tarif und den Absicherungen der biometrischen Risiken erhalten Sie hier. Oder per Telefon unter: 030-41402870 / 033436-376393

PKV-Tarif zu teuer?

Immer wieder wird über die „teure PKV“ geschimpft und der „arme“ Rentner als flächendeckendes Beispiel für nicht bezahlbare Krankenversicherungs-Tarife plakativ dargestellt. Das PKV-Versicherte ein Wechselrecht haben ist vielen nicht bekannt bzw. kennen viele Versicherte ihre Rechten nicht.

Aber, und das sollte bei allen KV-Versicherten im Bewusstsein angekommen sein, auch die Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) wird nicht billiger - und so schon gar nicht.

Die deutsche „Gesundheitskuh“ ist 240 Milliarden schwer - wo bleibt das Geld der GKV-Versicherten?

Paragraf 204 VVG

Das sich Versicherungen teilweise quer stellen wenn es um Tarif-Wechsel in der Privaten Krankenversicherung geht ist leider war. Da aber Versicherte ihre Rechte nicht oder nur unzureichend kennen ist das mehr als ärgerlich. Meistens geht so ein Tarif-Wechsel nicht ohne die Hilfe eines Experten von statten. VVG § 204 Infos zum Tarifwechsel

Tarif-Inhalte vordergründig Intransparenz

Was wird verglichen wenn es um die PKV-Tarife geht? Billiger als die Beiträge zur Gesetzlichen Krankenversicherung, 1 oder 2 Bettzimmer, Chefarztbehandlung, eventuell noch die Leistungen bei Zähnen. Kaum ein Versicherter, egal ob bereits in der PKV oder ein Neueinsteiger weis wirklich über Tarifhintergründe Bescheid. Was Wunder wenn dann beim Wechsel die Hintergrund- und Tarifinformationen fehlen.

Was zahlt mein PKV-TARIF

Vorsicht beim Wechsel ist also, wie beim Neuabschluss, der Inhalt, was bezahlt wird, was nicht bezahlt wird und die Selbstbeteiligung. In einen billigeren Tarif zu wechseln kann, muss aber nicht, mit Leistungskürzungen verbunden sein. Lohnt ein Wechsel in eine gänzlich neue Private Krankenversicherung oder kann innerhalb der vorhandenen PKV gewechselt werden? Die Fragen kann nur der Experte der biometrischen Risiken beantworten.

Gesundheitsfragen und Schweigepflichtentbindung

Diese Fragen lassen den Wechsel-Willigen oft davor zurückschrecken einen Tarifwechsel in Angriff zu nehmen. In letzter Zeit wurde auch die sogenannte Schweigepflichtentbindung auf den Prüfstand gestellt und mit BGH Urteil neu definiert. Gesundheitsfragen sind meistens beim Wechsel zu beantworten. Aber auch hier gilt es mit dem Fachmann die Fragen genau zu erörtern. Im Alleingang kann es böse Überraschungen geben.

Überforderte PKV-Versicherte

Dem Kunden muss klar sein das Krankenversicherungen einen Teil seiner Existenzsicherung darstellt. Selbstbeteiligung und „nicht erstattungsfähig“ können ein gravierendes Loch in die Finanzen des Versicherten reißen. Das Tagegeld gehört mit in die Existenzsicherung, ebenso wie die Absicherung der Berufsunfähigkeit.

Grundabsicherung ist zu wenig

Die Beratung zur Existenzsicherung kann nicht per Online-Klick und ohne Beratung der persönlichen Lebensumstände zielgerichtet sein. Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse und andere Risikoängste. Auch die Finanziellen Möglichkeiten sind unterschiedlich.

Die Experten der biometrischen Risiken klären im Gespräch mit Ihnen die Passgenaue Absicherung.

Downloadcenter biometrische Risiken