Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

DDR-Altpolicen Gebäudeversicherung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Sachversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Problempolicen Elementarschaden

Wie das Versicherungsjournal heute berichtet, will die Allianz die übernommenen DDR-Altpolicen „bereinigen“ und ihren Kunden ein neues Angebot machen. Sollte der Kunde mit dem neuen Angebot bis Ende Oktober nicht einverstanden sein, verliert er zum 31.12.2013 seinen Versicherungsschutz.

Vorsicht ist geboten

Für viele der 15.000 Alt-Policen-Besitzer könnte eine Ablehnung gefährlich für Hab und Gut werden. Bevor sie sich ärgern oder gar ablehnen, sollten Sie prüfen ob eine neue Gebäudeversicherung mit Elementarschaden überhaupt möglich ist. Die Allianz geht davon aus das ca. 5 Prozent nicht weiter versicherbar sind, da das Risiko in den hochwassergefährdeten Gebieten zu hoch sei. Damit dürften die Policen-Inhaber auch bei einer andern Versicherung ein Problem bei der Neu-Versicherung haben.

Erst neue Angebote einholen, dann eventuell ablehnen

Vorschnelle Entscheidungen sollten unterbleiben. Wenn Sie Pech haben stehen Sie hinterher ohne Versicherungsschutz da. Gerne prüfen wir Ihre Versicherungen. Wenn also der Brief der Allianz eintrifft ist Handeln angesagt. Das neue Angebot sollten Sie genau prüfen und eventuell ein neues Angebot einholen. Dann erst können Sie entscheiden ob Sie bleiben oder wechseln.

Vor Unterschrift Inhalte prüfen

Die Überschrift ist nicht ausschlaggebend, sondern die Versicherungsbedingungen und die Tarifinhalte. Also mal wieder das Kleingedruckte. Ebenso die Selbstbeteiligung. Was müssten Sie im Schadensfall selber bezahlen. Pro Schadensfall oder pro Jahr?

Allianz bereinigt Problemfälle bei Ex-DDR-Wohngebäudepolicen

23.9.2013 – Die Allianz Versicherungs-AG will die Prämien für die rund 15.000 Besitzer von hochwassergefährdeten Immobilien, die ihre Wohngebäude-Policen noch zu DDR-Zeiten abgeschlossen haben, erhöhen und zudem Selbstbehalte einführen. Man wolle keinen Kunden verlieren und werde deshalb attraktive Angebote unterbreiten, versicherte die Allianz. Schlägt der Kunde das Angebot bis Ende Oktober aus, verliert er zum Jahreswechsel allerdings seinen Versicherungsschutz. (Quelle: Versicherungsjournal Deutschland)

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

Wir prüfen Ihre Versicherungen kostenfrei auf Inhalte, Leistungsmerkmale und Selbstbehalte.

Hajo Köster vom Bund der Versicherten über die Bedingungen von Versicherungspolicen. "Für Laien ist es fast unmöglich, die Verträge ohne fachliche Hilfe zu verstehen."