Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Neu Regierung, neues Spiel, alte Probleme

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Zur Veröffentlichung freigegeben von C. und H. Kantler. Dieser Leserbrief erreichte uns von einem Ehepaar welches jetzt um die 40 Jahre alt ist und 2 Kinder hat. Anm. D&P: wir haben den Brief mit dem Einverständnis des Ehepaars vom Inhalt her zusammengefasst.

Zitat von Henry Ford zum Geldsystem: „Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh.“

Ein Spiel mit der Rente, der Altersvorsorge

Eine Woche nach der Wahl und alles ist offen. So "schön" haben sich die Parteien schon lange nicht mehr mit sich selber beschäftigt. Geht es noch um Deutschland, den Bürger, die Wähler? Oder geht es um Dienst-Limousinen, Posten, Ministerien und die Machtpositionen der Akteure?

Wir habe gewählt, aber ...

Eben das kleinere Übel. Wirklich überzeugt haben uns die Wahlprogramme keiner Partei. Euro-Krise, EU-Krise, Schuldenschnitt, Rente, soziale Sicherungssysteme, Niedriglöhne, erneuerbare Energien, Klimawandel, Demographie, Deutschland und seine Zukunft. Für uns war es ein Wahlkampf mit Allgemeinplätzen und Worthülsen. „Mutti“ wird es schon richten, sie weis was das das Beste für Deutschland und seine Bürger ist.

Baustellen ohne Lösungen?

Nun geht es dem „normalen“ Bürger sicherlich auch wie uns.  Was wird mit der Rente, mit den privaten Altersvorsorgen, den niedrigen Zinsen auf das Ersparte? Jeden Tag wird das Geld in den Lebensversicherungen, Rentenversicherungen weniger. Garantien werden zurückgefahren und trotzdem soll ich privat vorsorgen? Die Zukunft unserer beiden Kinder stimmt uns nicht gerade fröhlich. Wer zahlt die Zeche für die EU-Schulden? Sicherlich die nächste Generation.

Wie für das Alter vorsorgen

Unsere Fonds würden wir gerne kündigen. Können Sie uns eine alternative zum Sparen im Geld zeigen. So richtig vertrauen tun wir den ganzen Finanzen nicht mehr. Gold ist uns auch zu riskant und soviel haben wir auch nicht zum Sparen zur Verfügung. Die Schulen für die beiden Kinder kostet ja auch Geld. Meine Frau wird möglicherweise bald arbeitslos und dann nur noch eine Halbtags-Stelle finden. Zudem müssen wir noch unser Haus abzahlen. Danke C. und H. Kantler.

Soweit die Ausführungen

So wie den Kantlers geht es wohl vielen Bürgern welche jeden Tag ganz normal arbeiten gehen und Kinder groß ziehen. Das keiner mehr die Unsummen von Euros in Rettungsschirmen, Bürgschaften und Krediten versteht ist die Folge von genau dieser Undurchsichtigkeit der Politik. Milliarden und Billionen Euro, übersteigen jedes Vorstellungsvermögen von Bürgern welche ihr tägliches Leben meistern müssen. Die Befürchtung das die Altersarmut „mich“ trifft ist allen die Größte Angst. Und der Einlagensicherungsfonds, ist der Sicher?

Frage: warum kommt der Staat mit 600 Milliarden Euro Steuerzahlergeld nicht aus?

Vorschläge in Sachwerte

Wir haben dem Ehepaar ein paar Alternativen in Sachwerten aufgezeigt. Wir sind überzeugt das Sachwerte sicherer sind als das Geld auf dem Sparbuch und in der Lebensversicherung / Fonds. Zudem haben wir alle Versicherungen mal auf den Prüfstand gestellt und auf das Notwendigste reduziert. Auch hier konnten wir ein paar Euro einsparen. Der Satz „trennen sie das Sparen von der Risikoabsicherung“ hat Frau Kantler gut gefallen. Auch die Hypothek können wir reduzieren.

Experten der Fachbereiche und keine Alleskönner

Herr Kantler hat nach unserem ersten Telefonat schon erkannt das die einzelnen Fachbereiche nützlich sind. Eventuell kann unser Anwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht auch noch etwas für das Ehepaar tun.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen, prüfen Ihre Versicherungen, Altersvorsorgen und Kapitalanlagen. Die Fachbereiche stehen Ihnen zur Verfügung.