Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Wintersport und Versicherungen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

 

Richtig versichert auf die Piste

Ihre Fragen beantworten wir gerne. Viele Wintersportbegeisterte können es kaum noch erwarten das die Wintersportsaison beginnt. Die Ski-, Snowboard- und Rodel-Ausrüstungen werden schon geprüft und fit gemacht. Bei den Versicherungen sieht es meistens anders aus. Besonders wenn es ins nahe oder fernere Ausland geht sollten die Versicherungen aktuell sein.

Auslandsreisekrankenversicherung

Geht es öfters zum Urlaub ins Ausland, dann ist eine Glanzjahrespolice sinnvoll. Was an Versicherungsleistungen abgedeckt ist, kommt auf den gewählten Tarif an. Besonders auf die Abrechnungsmodalitäten für stationäre Arzt und Krankenhausaufenthalte im Ausland. Der Auslandsreisekrankenschein der Gesetzlichen Krankenkassen decken nicht alle Kosten.

Nicht immer wird alles bezahlt was der Arzt und das Krankenhaus in Rechnung stellen. Auch Einsätze von Entsorgungsfahrzeuge, Helikoptern oder die Bergung, der Rücktanzport ins Heimatland sind finanziell nicht zu unterschätzen. Über eine private Unfallversicherung sollte nachgedacht werden.

PKV-Versicherte

Auch Versicherte welche meinen sie seinen vollständig "PKV-versichert sollten die Versicherungspolice bezogen auf den Auslandsreisekrankenschutz überprüfe. Immer wieder stellt sich raus das der Versicherungsschutz in PKV-Tarifen ungenügend ist. Ein Blick ins "Kleingedruckte" kann Klarheit schaffen.

Haftpflichtversicherung und Co.

Auf der Piste gelten die Pistenregeln. Keiner ist fehlerfrei und ein Unglück ist schnell passiert. Der Verursacher haftet für die Schäden. Das können sowohl Sachschäden als auch Personenschäden sein für die gehaftet werden muss.

Ob man eine Versicherung für die Wintersportgeräte benötigt hängt von Inhalt der Hausratversicherung ab. Lieber mal nachlesen oder nachfragen bevor der Schadensfall eintritt und nicht bezahlt wird. Auch Einbruch und Diebstahl in Hotelzimmer oder Ferienappartements sollen vorkommen.

Autoversicherung und Schutzbrief

Das Winterreifenpflicht besteht sollte zwischenzeitlich allen Wintersportlern und Autofahrern bewusst sein. Bei Nichtbeachtung wird automatisch eine Mitschuld angerechnet. Kommt es zum Unfall sollte geklärt sein wie die Reparatur und die Heimreise finanziell gesichert ist. Diverse Schutzbriefe der Autoversicherungen oder der Automobilclubs geben Auskunft darüber. Besonders Camper sollten sich auch über eine mögliche Unterbringung in Hotels oder der vorzeitigen Heimreise informieren und wer die Kosten übernimmt.

Haus, Wohnung, Hab und Gut

Ferienzeiten sind für ungebetene Gäste oftmals geradezu eine Einladung einzubrechen. Sichern Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus vor Urlaubsantritt ab. Überquellende Briefkästen und permanent geschlossene Rollläden sind ein Zeichen das keiner da ist. Auch der „Hinweis“ in manchen Internetportalen „sind 3 Wochen zum Skifahren in ...“ erschwert es den Dieben und Einbrechern nicht gerade Angst vor Überraschungen haben zu müssen.  

Siehe auch: BU oder Dread Disease Absicherung

Für Ihre Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder unsere E-Mail-Adresse service(at)duebbert- und-partner.de

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Urlaub ohne Unfälle und böse Überraschungen.