Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Pflege, keine Frage von Alter

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Pflegeversicherung bis lang wenig gefragt

Fragen zur Pflegeabsicherung? Wie wichtig eine zur Gesetzlichen Pflegeversicherung Private Vorsorge ist zeigt eine Umfrage. Damit sind 61 Prozent der Befragten der Meinung das die zusätzliche Private Pflegeabsicherung schon vor dem 35 Lebensjahr getroffen werden sollte. Wie wichtig das ist, sieht man daran das mit der Gesetzlichen Pflegeversicherung nur eine Grundversorgung besteht

Bahr-Pflege als Anfang

Es macht den Bürger nicht ärmer wenn 5 Euro vom Staat (Bahr-Pflege) kommen und er selber 10 Euro dazu zahlen muss (pro Monat). Damit hat das Gesundheitsministerium auf gezeigt das die Pflegekosten auch in den kommenden Jahren nicht alleine von der Gesetzlichen zu decken ist. Ob die Pflegeversicherungsbeiträge steigen werden ist noch offen. Angedacht ist die Beitragserhöhung schon eine ganze Weile.

Elternunterhalt

Reicht das Geld von Rente, Erspartem und laufenden Einnahmen, beispielsweise aus Vermietung oder Verpachtung nicht aus springt das Sozialamt ein. Das Amt wiederum wird sich versuchen an den Kindern schadlos zu halten.

Umgekehrt gilt es natürlich auch für Eltern selber wenn ein Kind plötzlich zum Pflegefall wird. Hier sind die finanziellen Folgen oft noch wesentlich dramatischer.

Und wiedermal DAS Kleingedruckte und die Tarifbedingungen

Der Markt ist voll von Pflegeversicherungstarifen. Anstrengend wird es den Richtigen zu finden. Zwischenzeitlich gibt es 4 Pflegestufen, "0 bis 3", SGB II. In "0" wird auch die Demenz / Alzheimer Erkrankungen anerkannt. Das sollte auch in der Privaten Pflegeversicherung so sein. Die längste Zeit werden in den unteren Pflegestufen zugebracht. Es dauert also relativ lange bis die Pflegestufe 3 erreicht wird.  Damit ist begründet das mit Pflegeanerkennung in der Pflegestufe 0 auch Geld fließen muss.

Alzheimer und Demenz eine schleichende Krankheit

Was es für Familien aber auch Single bedeutet wenn ein Familienmitglied daran erkranken ist oft schon im Freundeskreis ein Schock. Was aber wenn es einen selber trifft? Meistens sind es die Ehefrauen, Mütter, Schwiegertöchter oder Töchter welche Pflege leisten. 8 Stunden Arbeit, Familie, Kinder und Partner sind dann schwer zu bewerkstelligen. Die Pflegekraft kostet Geld und das kann mit einer Pflegeabsicherung erfolgen.
Wir nehmen uns zeit für Ihre Beratung und die gewünschten Angebote.