Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Antidiskriminierungsrechtsschutz

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Sachversicherung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Gerne stehen wir Ihnen zu Fragen oder einem Angebot der neuen Rechtsschutzdeckung zur Verfügung. Telefon: 030-41402870 oder 033436-376393

Versicherungsschutz gegen Klagen wegen Diskriminierung

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, kurz AGG genannt, welches am 18.August 2013 in Kraft getreten ist, hält für viele Gewerbetreibende mächtige Fallen bereit. Diskriminierungen können sowohl privat als auch geschäftlich böse Folgen haben.

Was sind Diskriminierungen?

Das AGG definiert; Beispiele der Diskriminierung wegen

  • Alter
  • Ethischer Herkunft
  • Geschlecht
  • Hautfarbe
  • Politischer Gesinnung
  • Rasse
  • Religion
  • Sexuelle Identität oder Orientierung
  • Weltanschauungen

Der Vorwurf der Diskriminierung kann, muss aber nicht den wirklichen Tatsachen entsprechen. Allerdings greift die sogenannte Beweisumkehrlast. Das bedeutet das DER, welcher die Diskriminierung begangen haben soll, beweisen muss das das nicht stimmt, bzw. keine Benachteiligung oder ein Verstoß gegen das AGG vorliegt.

Gewerbetreibende, Selbständige, Vermieter, Dienstleister, und so weiter...

Arbeitgeber können für diskriminierende Äußerungen, Handlungen oder Unterlassungen gegenüber Mitarbeitern, Vorgesetzten, Kollegen als auch betriebsfremden Dritten zur Verantwortung gezogen werden.

Schadenersatzansprüche und die Folgen durch

  • Beseitigung
  • Duldung
  • Entschädigung
  • Schadenersatz
  • Unterlassung
  • Vornahme von Handlungen
  • und so weiter

Diese Benachteiligungen / Diskriminierungen können schnell Tausende von Euro in einem Rechtsstreit kosten.

Die Rechtsschutzversicherung deckt folgende Kosten ab, Versicherungssummen ist maßgeblich

  • Beseitigung
  • Duldung
  • Entschädigung oder
  • gesetzliche Vergütung des Rechtsanwaltes
  • Kosten der Gegenseite
  • Kosten eines Schieds- oder Schlichtungsverfahrens
  • Schadenersatz
  • Unterlassung
  • Verfahrenskosten
  • Vornahme von Handlungen

Gerne stehen wir Ihnen zu Fragen oder einem Angebot der neuen Rechtsschutzdeckung zur Verfügung. Telefon: 030-41402870 oder 033436-376393