Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Seltene Krankheiten und Schlaganfall bei Kindern

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

 

Ein langer, weiter, oft verzweifelter Weg zur Gesundung

Kinder sind jung und gesund. Nach 60 Jahren sind wir alt und krank. So die landläufige Meinung vieler Zeitgenossen. Das bereits Kinder Schlaganfälle erleiden könne wird genauso ausgeblendet, wie Kinder welche an seltenen Krankheiten leiden können, die selbst erfahrensten Mediziner vor ungeahnte Rätsel stellen. Diese seltenen Krankheiten und Schlaganfälle belasten die Kinder ebenso wie die ganze Familie, Angehörige und Freunde.

Was sind seltene Krankheiten?

Das Merkmal ist, das von 10.000 Menschen maximal 5 an einer derartigen Krankheit leiden. Heute geht man davon aus, das ca. 7.000 verschiedene Krankheitsbilder der sogenannten seltenen Krankheiten existieren. Weiter geht die Medizin davon aus das es „gewiße Gendefekte“ sind welch an den seltenen Krankheiten schuld sind. Oftmals ist es ein Wettlauf zwischen Diagnose und gegen die Uhr. Was aber sind seltene Krankheiten? Aber auch allergische und chronische Erkrankungen nehmen bei Kindern bereits zu.

Schlaganfälle bei Kinder häufiger als angenommen

Schlimm ist das Schlaganfälle bei Kindern oftmals sehr spät diagnostiziert werden. Jedes Jahr erleiden in Deutschland ca. 300 Kinder einen Schlaganfall. Bei ca. 100 Kindern bereits vor oder während der Geburt. Die Dunkelziffer kann aber durchaus höher liegen. Denn Schlaganfälle bei Kinder wird häufig nicht richtig diagnostiziert. Was sind "schwere Krankheiten"?

Ein langer und weiter Weg zur Gesundung

Eltern sollten bei den geringsten „unerklärlichen Krankheitsanzeichen“ zum Arzt gehen. Im Zweifelsfall auch eine 2. oder 3. ärztliche Meinung einholen. Denn eine frühe und richtige Diagnose lässt eine frühe und richtige Behandlung mit guten Erfolgen aussichtsreicher sein als langes „Versuchen“. Spezielle Kinder- und Jugendärzte haben sich vernetzt und tauschen sich aus.

Kostenübernahme der Krankenkassen und Krankenversicherungen

Egal ob Gesetzliche Krankenklasse (GKV) oder Private Krankenversicherung (PKV), schnelle Diagnose und schnelle Behandlung ist jetzt wichtig. In der GKV gilt der Leistungskatalog der Krankenversicherung