Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Versicherungen werden 2015 teurer

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

 

Sonderkündigungsrechte durch Beitragserhöhungen

KFZ-Versicherungen, Voll-Kaskoversicherung, Teil-Kaskoversicherung, Hausrat-, Haftpflicht-, Gebäudeversicherungen, Private Krankenversicherung, Unfallversicherung, Rechtsschutzversicherung, fasst alle Versicherungen sollen 2015 teurer werden.

Der Verbraucher hat ein Sonderkündigungsrecht

¾ aller Versicherer wollen die Versicherungsbeiträge erhöhen. Um welchen Beitrag die Versicherungen die Versicherungsprämien anheben ist im Einzelnen noch nicht bekannt. Der Kunde wird schriftlich informiert. Danach können Sie überlegen ob Sie bleiben oder eine neue Versicherung suchen. Aber Vorsicht, nicht der Preis alleine ist für die Versicherungsleistungen maßgebend. Tarifinhalte sind zu vergleichen ob der alte und neue Versicherungsschutz den gewünschte Absicherungen entspricht. Wiedermal ist das Kleingedruckte zu beachten.

Biometrische Risiken

Die private Krankenversicherung (PKV) ist immer mit Gesundheitsfragen behaftet. Flunkern bei den Fragen ist ein Risiko welches vermeiden werden kann. Gleiches gilt auch für die Berufsunfähigkeitsversicherung. Hier kommt zu den Gesundheitsfragen noch de frage zum ausgeübten Beruf dazu. Das Krankentagegeld ist ebenfalls mit den Gesundheitsfragen behaftet und muss, wie bei allen biometrischen Risikoabsicherungen, wahrheitsgemäß beantwortet werden. Dabei ist nicht jede Vorerkrankung gleich eine Ablehnung oder ein Risikozuschlag.

Schneller Versicherungsabschluss via Mausklick

Zum Prämienvergleich sind diese Versicherungsonlinerechner sicherlich für einen grober Überblick hilfreich. Geht es an die Unterschrift, so sollte nach wie vor, auch im digitalen Zeitalter, schon der Fachmakler konsultiert werden. Hier geht es nicht nur um die Beraterhaftung sondern auch um verschiedene Angebote zu den einzelnen Versicherungsparten.

Das „beste Angebot“ muss zu Ihren Absicherungswünschen passen

Das gilt z.B.. auch für die Selbstbeteiligungen (SB). So senken hohe Selbstbeteiligungen zwar die Versicherungsprämie aber was passiert im Leistungsfall? Zuerst wird die SB von der zu erstattenden Versicherungsleistung abgezogen. Der dann übersteigende Betrag wird ausgezahlt.

Beispiel: Schaden welcher von der Versicherung erstattet wird 2.000 Euro, SB 500  Euro, Leistung von der Versicherung 1.500 Euro. Selbstbeteiligung muss man sich also auch leisten können. Besonders in der PKV wird gerne bei Beitragsanpassungen die SB erhöht um so die Beitragssteigerungen aufzufangen.

Ob das eine sinnvolle Vertragsänderung ist muss jeder PKV-Versicherte für sich entscheiden. Oftmals ist ein PKV-Wechsel oder Tarif-Wechsel die sinnvollerer Maßnahme.

Die Fachmakler, DAS Netzwerk Dübbert & Partner

Die komplizierte Welt der Versicherungstarife, der Tarifinhalte,  das berühmt berüchtigte Kleingedruckte und das „Versicherungs- Chinesisch“ lassen so manchen Verbraucher schier verzweifeln.

Wie gut das es Experten gibt welche Ihnen das verdeutschen können. Machen Sie Gebrauch davon. Auch unsere Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht stehen ihnen jederzeit zur Verfügung.