Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Wenn ein Maklerpool Insolvenz anmeldet

Geschrieben von Dr. Duncker am . Veröffentlicht in Newsflash

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

 

Siehe auch: Schadensersatzklagen gegen Vermittler

Wie sicher ist ein Maklerbestand im Maklerpool

Seit Jahren wird die Versicherungsmaklerschaft und die Versicherungsvermittlerschaft von diversen Regulierungen heimgesucht. Verbraucher sollen geschützt werden, der Vertriebler soll seine Provisionen und Courtagen offenlegen. Alles soll transparent und verbraucherfreundlich werden.

Pools, die Lösung? Lebensversicherungen, Provisionen und Bestandspflege, Overhead

Abschlussprovisionen werden ab 2015 deutlich verringert. Die private Krankenversicherung hat diesen Einschnitt schon hinter sich. Jahrelang haben sich viele Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler den Versicherungspools angeschlossen. Aber gerade diese Pools leben von Overhead. Das könnte nun so manchen Maklerpool ins schleudern bringen.

Was passiert mit Abschussprovisionen, Dynamik und Bestandscourtage bei einer Pool-Insolvenz?

Der angebundene Makler kann leer ausgehen. Denn die Geschäftsvereinbarung hat der Makler mit dem Maklerpool, nicht mit dem jeweiligen Anbieter, diese Vereinbarung hat der Pool. Also wird der Insolvenzverwalter die Ansprüche der Makler nicht beachten. Ein Beispiel dazu war die vor rund 10 Jahren eingetretene Schieflage der „Aspo AG“.

Fatal wäre der Abzug der Makler aus den Maklerpools

Oftmals erhält der Makler eine höherer Courtage über die Anbindung an einen Maklerpool als wenn er selber eine Anbindung an den jeweiligen Produktgeber (Versicherungsgesellschaft) hätte. Das hängst mit dem Volumen (Stückzahl und Umsatz-Volumen) der eingereichten Verträge zusammen. Damit ist der Makler aber rechtlich gesehen, als Untercourtagen-Empfänger, im Nachteil. Tritt nun wirklich der Insolvenzfall für den Pool ein, so droht der Makler leer auszugehen.

Ziehen sich die Vermittler und Makler aus den Pools zurück, haben die Makler-Pools ein riesiges Geschäftsproblem bis hin zur Geschäftsaufgabe oder möglicher Insolvenz...

Auszug aus dem Artikel: "Insolvenzsichere Maklerpoolanbindungen" / Cash online.

Zitat: „Denn nach den Vorschriften der Paragrafen 103 ff. Insolvenzordnung (InsO) stehen dem Insolvenzverwalter im Zusammenhang mit der Erfüllung gegenseitiger Verträge im Interesse der Sicherung der Insolvenzmasse zahlreiche Rechte zu“.