Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

10 Jahre Hartz IV, ein Grund zum feiern?

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 


Hartz IV: Fördern und Fordern

Wirklich ein Grund zum feiern für die Hartz IV Betroffenen?

Heute haben wir etwas weniger als 3 Millionen Arbeitslose. Vor 10 Jahren waren es rund 5,3 Millionen. Wäre die Agenda 2010 nicht gekommen, so wären die Arbeitslosenzahlen um zirka 800.000 höher. So Dr. Weise von der Bundesagentur für Arbeit aus Nürnberg. Allen Grund zum feiern oder alles nur gekonnte Politkosmetik?

Hartz IV und sein Namensgeber

Peter Hartz und eine rot-grüne Regierung haben also rückwirkend doch noch den gewünschten Erfolg zu verbuchen. Durch Fordern und Fördern wurden die Arbeitslosenzahlen samt aller alten angewandten und dazugekommen „Praktiken“ neuer Statistiken, gesenkt. Dazu ist Deutschland „erfolgreich“ durch die Wirtschaftskrise und Finanzkrise, Eurokrise (seit 2008) gekommen.

Hartz IV und Niedriglohn

Nun kann man natürlich fragen ob die Arbeitsaufnahme in den Billiglohngruppen und die Aufstockung durch Hartz IV  (Arbeitslosengeld II) ein Erfolg ist. Daran wird auch der Mindestlohn nichts ändern. Zumal seit 01.01.2011 auch keine Beiträge zur Rentenversicherung mehr geleistet werden. Ebenso die Frage was mit den Altersvorsorgen, egal ob Riester oder anderweitige Altersvorsorgen (betriebliche Altersvorsorgen), durch Hartz 4 kaputt gemacht wurde. Alles eine Erfolgsgeschichte?

Rente mit 67 und aufwärts

In Verbindung mit Hartz IV und dem steigenden Renteneintrittsalter (ohne Abschläge von 0,3%) ist auch die Beschäftigung der älteren, Prozentual betrachtet, noch kein Erfolgt. Wer also als älterer Arbeitnehmer arbeitslos wird und einen neuen Job sucht, der wird schnell zum Hartz 4 Fall. Defakto also auch eine Rentenkürzung und der Aufbrauch seiner Ersparnisse und angesparten Altersvorsorge.

Bildung schützt vor Hartz 4

Auch hier laufen, je nach Statistik, die Meinungen und die Zahlen der Arbeitslosen und Arbeitslosengeld 2 Empfänger weit auseinander. Schützt Bildung nun wirklich vor Arbeitslosigkeit und Hartz IV? Zu alt, zu überqualifiziert, zu teuer, zu wenig billige Arbeitsplätze? - Also weiter Hartz IV – dazu kommt, dass so manches Job-Center diese Menschen dann zu einem Rentenantrag animieren obwohl Rentenkürzungen von 0,3% drohen. - Aber, Hartz IV ist diese Menschen los.

Rot / Grün und die Agenda 2010

Nachzulesen in Wikipedia: "Die Agenda 2010 (sprich „Agenda zwanzig-zehn“) ist ein Konzept zur Reform des deutschen Sozialsystems und Arbeitsmarktes, das von 2003 bis 2005 von der aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen gebildeten Bundesregierung weitgehend umgesetzt wurde."

Heute sieht es mit der Meinung zu Hartz IV bei den Grünen (Bündnis 90/Die Grünen ) auch etwas anders.