Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Ein App für Gesundheit der PKV

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 


PKV-Rabatte durch Datenübetragung

Schritte zählen, Sport treiben, Ernährung, Alkohol, Drogen, usw. der Datensammelwut sind kaum Grenzen zu setzen. Nun will die Generali die Fitness-Daten ihrer Kunden und / oder Neukunden sammeln und dies durch Geschenke belohnen.

Schon die elektronische GKV-Karte ist umstritten

Datenschützer laufen Sturm gegen die Elektronische Gesundheitskarte auf der alle Gesundheitsdaten des Patienten gespeichert werden sollen. Noch ist diese Karte nicht im Betrieb. Aber, bei aller Kostendämpfung der GKV, was passiert wenn diese sensiblen Gesundheits- Daten in die falschen Hände geraten?

Datensammelwut und keiner weiß wo diese landen

Spätestens seid Edward Snowden wissen wir, mehr oder weniger, was alles über uns bekannt ist oder ausgespäht wird oder werden kann. „ich habe ja nichts zu verbergen“, so die Meinung vieler Bürger. Was aber wenn unsere persönlichsten Daten und Gesundheitsdaten plötzlich im Netz erscheinen? Wer hätte da nicht alles Interesse an diesen persönlichsten aller Daten?

Die Generali-Versicherung will diese Daten haben und... Datenschutz?

Zitat: „Sie sollen als Belohnung für eine gesunde Lebensführung Gutscheine, Geschenke und Rabatte auf ihre Krankenversicherungsverträge bekommen, berichtete das Blatt. Die neuen Angebote sollen in zwölf bis 18 Monaten auch in Deutschland erhältlich sein“.

Lockangebote und wer fällt darauf rein?

Rabatte für die Krankenversicherung klingen verlockend? Was aber passiert mit den persönlichsten Daten wenn die gar nicht mehr geheim sind? Was wenn die App geknackt wird? Schon heute erfahren wir täglich WER WAS gehackt hat und auf Daten zugreifen kann. Google, Facebook, Webcam, Babyphon, Sonys Playstation, Bankdaten, Telefondaten, und so weiter. Auch die Krankenkassen blieben nicht verschont.

Alle Daten sind interessant und lassen sich zu Geld machen

Versicherungsdaten und Gesundheitsdaten bilden da keine Ausnahme. Selektierte Leads und die Leadkäufer und Lead-Verkäufer werden Schlange stehen. Geht es doch um viel Geld und „Schadenminimierung“ oder um Umsatzmaximierung ohne „schwarze (Versicherung) Schafe. Also wundern Sie sich nicht wenn Sie von der Versicherung abgelehnt werden oder Risikozuschläge erhalten oder eine Leistung verweigert wird. DAS World Wide Web und Versicherungen machen es möglich.

Überlegen Sie was Sie an persönlichen Daten  ins Netz stellen?