Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Personenversicherungen, Beiträge steigen mit dem Alter.

Geschrieben von Bernd Hirmerse am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 12
SchwachSuper 


In der Biometrie werden Versicherungen mit dem Alter teurer.

Viele von diesen Versicherungen sind sinnvoll. Alle zusammen haben eines gemeinsam; Bei Neuabschluss der Voll- Zusatz- oder Ergänzungsversicherungen werden die Beiträge je nach Alterseintritt immer teurer bis hin zur nicht mehr Versicherbarkeit aus Gesundheitsgründen, also den Vorerkrankungen.

Sozialversicherungen reichen nicht mehr.

In den Sozialversicherungen, Erwerbsminderungsrente, Krankenversicherung und Pflege, gilt das was notwendig ist.
Die gesetzlichen Versicherungen sind, betrachtet man diese unter dem Aspekt der Leistung, nur noch Grundversorgungen. Für Selbständige und Freiberufler ist die private Absicherung zwangsläufig ein Muss.

Gesetzliche Erwerbsminderungsrente.

Sozialgesetzbuch (43 SGB VI) Sechstes Buch Rente wegen Erwerbsminderung.
Bei der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente, ab Jahrgang 1961, klafft zwischen dem ehemaligen Netto-Einkommen und der wirklichen Erwerbsminderungs-Rente ein riesen Loch. Auch Beamte mit der sogenannten Dienstunfähigkeitsrente sind davon betroffen.

Pauschal kann gesagt werden das die Teil-Erwerbsunfähigkeitsrente ca. ¼ des Nettogehalts ausmacht.
Bei Voll-Erwerbsunfähigkeitsrente ca. ½ des Nettogehalts. Zudem wird die Erwerbsminderungsrente zeitlich befristet gezahlt. Dann wird erneut geprüft ob nicht doch eine Beschäftigung zumutbar ist. Von der Erwerbsminderungsrente sind noch Krankenversicherungsbeiträge und Pflegeversicherungsbeiträge zu entrichten. Diese Beiträge werden gleich abgezogen.

Gesetzliche Krankenversicherung.

Sozialgesetzbuch (SGB V) Fünftes Buch gesetzliche Krankenversicherung.
Hier gilt nicht nur die reine Krankenversorgung mit den Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen Kur- und Reha-Maßnahmen. Auch die Heil- und Hilfsmittel fallen darunter. Teils aber auch in die Bereiche des Rententrägers oder der Pflege. Zähne und Brille sind fast gänzlich vom Versicherten selber zu bezahlen. Also auch hier eine Grundversorgung.

Gesetzliche Pflegeversicherung.

Sozialgesetzbuch (SGB XI) Elftes Buch Soziale Pflegeversicherung.
Das die gesetzliche Pflegeversicherung finanziell ebenfalls nur eine Grundversorgung darstellt dürfte hinreichend bekannt sein.