Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

PKV kürzt Zahnlaborkosten auf GKV-Niveau

Geschrieben von Dr. Fiala am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

 

München im Oktober 2017
Dr. Johannes Fiala / Dipl.-Math. Peter A. Schramm. Für D&P DAS Netzwerk Dübbert & Partner zur Veröffentlichung frei gegeben.

Private Krankenversicherung (PKV) kürzt Zahnlaborkosten auf GKV-Niveau*

Urteil LG Aachen: PKV und Privat Versicherte schulden oft nur GKV-Preise

Zahnärzte witzeln über Ihre Patienten „Der Verdienst bei einer Totalsanierung reicht seit Generationen aus, dass ich mir davon ein neues Schwimmbad kaufen kann“. Eine neues Urteil des LG Aachen (Az. 11 O 367/10 vom 23.02.2011) schiebt überhöhten Kostenforderungen jedoch einen Riegel vor.

Privatpatienten schulden dem Zahnlabor keine höheren Preise als Kassenpatienten

„Es ist nicht einzusehen, warum bei gleicher Laborleistung unterschiedliche Preise gerechtfertigt sein sollen. Die Differenzierung der Vergütung allein nach dem Versichertenstatus des Patienten ist kein sachlicher Grund.“ urteilte das LG Aachen. Grundsätzlich gelten die niedrigeren Preise des BEL (Bundeseinheitliches Verzeichnis der abrechnungsfähigen Leistungen), welche auch die GKV für ihre 90 % aller Versicherten zugrunde legt.

Gericht kürzt die Zahnarztrechnung um rund ein Drittel

Preise je nach Versichertenstatus in unterschiedlicher Höhe sind sachlich nicht gerechtfertigt. In der Regel wird der Leistungsumfang beim Privatpatienten auch nicht höher sein als bei gesetzlich Versicherten. Sollte aber eine höhere Qualität tatsächlich nachgewiesen werden können, so wären auch höhere Preise gerechtfertigt.

Bundeseinheitliche Benennungsliste für zahntechnische Leistungen (BEB)

Wer sich für eine PKV entscheidet bzw. von der GKV zur PKV übertritt, meint natürlich, dass er die üblicherweise in Rechnung gestellten Beträge für PKV-Versicherte auch erstattet erhält. Nicht nur Zahnlabore rechnen aber mit BEB mehr ab, als nach BEL (die für Kassenpatienten gültigen Sätze), sondern z. B auch Physiotherapeuten, Psychotherapeuten und andere Berufsgruppen ohne verbindliche Gebührenordnung berechnen Privatpatienten mehr als Kassenpatienten. Auch dies ist nicht gerechtfertigt, wenn die Qualität nicht nachweisbar besser ist.  Wer sicher gehen will, lässt sich einen Heil- und Kostenplan geben, um sich den Segen seiner PKV vor der Behandlung einzuholen. Gewisse stadtbekannte Zahnärzte müssen danach weitere zwei bis vier Kostenpläne (mit stets niedrigeren Preisen) erstellen, bis die PKV zufrieden ist. Faktische „Rabatte“ von 50% und mehr sind dann bei manchen Zahnärzten zu beobachten.