Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Patientenrechte? Nicht mit den Göttern in weis

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Pressemappe

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Neues Gesetz Patientenrechte?

Eher eine Ohrfeige für die Behandlungsopfer. Das alte Gesetz wonach das Opfer dem Arzt den Behandlungs-Fehler nachweisen muss ist nur weiter betoniert worden. Die Beweisumkehrlast wir von Gutachtern, Rechtsanwälten und den Ärzten selber, erzwungen durch die ärztliche Haftpflichtversicherung, ignoriert.

Gesundheitsminister Bahr auf verlorenem Posten

An der Ärzteschaft und deren Lobbyisten haben sich schon Generationen von Gesundheitsministern wie Bahr die Zähne ausgebißen. So auch dieses mal mit dem neuen Patientenrechtegesetz. Das dieses neue Gesetz kein großer Wurf für die Opfer ist, dass war im Vorfeld klar.

Aber selbst wenn es anders gewesen wäre, so ist gegen die Ärztelobbyisten nicht anzukommen.

Solange Ärzte untereinander Hilfestellung zur Vertuschung von Ärztefehlern und Behandlungsfehlern geben, weil kein Gutachter gegen den eigenen Berufskollegen antritt, solange wird diese Gesetz ein zahnloser Tiger bleiben und das Opfer muss weiter um seine Rechte, Schadenersatz und Schmerzensgeld in langwierigen Prozessen kämpfen.

Sogar das Justizministerium

muss einräumen das die Geschädigten und die Opfer von Behandlungsfehlern oder Kunstfehlern weiter die Gerichte bemühen müssen um zu ihrem Recht zu kommen... zum vollständigen Text