Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Verkaufte Senioren

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Pressemappe

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Versicherungen, Kapitalanlagen, Altersvorsorge

Gerne stehen wir zur Beratungen zur Verfügung. Telefon: 030-41402870

Das Wort „Senioren“ wird für mein dafürhalten zwischenzeitlich überstrapaziert. Was sind eigentlich „Senioren“, wo fängst die Altersgrenze an, ab 50, 60, 70 Jahren oder noch älter? Sicherlich steht fest das die Lebenserwartungen immer weiter steigen wird. Rente und Altersvorsorge ein nicht endenden wollendes Thema sind.

Siehe auch: weniger Rente bei Umzug von "West" nach "Ost". Verstehen tun das die Wenigsten und logisch ist es auch nicht. Rentner in §-Dschungel der gesetzlichen Rentenversicherung

Fit und gesund ins hohe Alter

Nicht nur die Lebenserwartung steigt, auch die Gesundheit ist bei vielen älteren Menschen gut. Die Werbung suggeriert uns das mit dem Renteneintritt, also der dritten Lebensphase, eine „neue Zeitrechnung“ beginnt. Das sorgenfreie Rentnerleben kann beginnen. Viele Versicherungen welche im Berufsleben wichtig waren sind nun überflüssig. Der Rentenantrag ist durch und die Lebensversicherung, der „Sparplan“ und die Zusatzversorgungen kommen zur Auszahlung.

Guter Rat ist gefragt

Mit der Suche nach dem guten Rat fängt die Qual der Wahl dann an. Die Bank des Vertrauens, der Versicherungsvertreter mit dem man jahrelang gut ausgekommen ist oder der Versicherungs-Makler der immer alles geregelt hat, sind die nächsten Ansprechpartner. Die Entscheidung wie das Geld zukünftig Früchte tragen soll, um den weiteren Lebensstandart zu sichern, ist nicht einfach zu lösen.

Das beste Produkt, die beste Anlage, es gibt sie nicht

So unterschiedlich die heutigen Senioren ihre Rentnerzeit gestalten, so unterschiedlich sind die Wünsche zu weiteren Beratungsbedürfnissen. Der reine Produktverkauf ist leider immer noch die Regel. Hochspekulative Kapitalanlagen, der sinnlose Bausparvertrag, die verheißungsvollen Fonds mit „Superrendite“ und diverse Anlageprodukte werden so an den Mann, die Frau gebracht. Nicht immer zum Mehrwert der Senioren.

Fehlkäufe und verspekuliert

Die Problematik liegt in den Versprechungen, Hochrechnungen und oftmals blumigen Worten und der „Überredungskünstler“ der Berater. Mancher Leser wird aus leidvoller Erfahrung mit dem Kopf nicken. Nicht immer ist der Berater schuld. Die Misere fängt "leiser" und leider oftmals schon weit vor dem Rentenalter an. Der Wunsch nach Rendite und „Geiz ist geil“ haben so manchen Fehlkauf und manche Fehl-Investition hervorgerufen. „Mit gesundem Menschenverstand“ war da wenig auszurichten. Garantien ohne Risiko, sicher und hohe Renditen schließen sich mit gesundem Menschenverstand einander aus.