Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Wo sind die Deutschen Goldreserven?

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Pressemappe

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Euro ist nur noch Fiskal-Geld?

Der Euro ist nicht mehr, anders als die D-Mark, durch die Goldreserven gedeckt. Man spricht also von reinem Fiskalgeld oder Giralgeld

Zweit größten Goldreserve der Welt hält Deutschland

Deutschland hält die 2. größten Goldreserven, nur die USA hat mehr Gold in Reserve. 2 Prozent von ca. 3401,8 Tonnen Gold, lagern in Deutschland. Der Rest in Amerika, England und Frankreich, also bei den Siegermächten.

Teilweise wird schon spekuliert ob das Gold überhaupt noch da ist und wenn ja, ob es uns auch noch gehört. Gelegentlich wird mal nachgefragt und nachgeschaut. So nach einer Anfrage an die „FED“ von Peter Gauweiler (CSU).

Warum das Gold nicht zurück kommt?

Begründet wird das mit den teuren Transportkosten und den Kosten für den Bau von Tresoren. Ein deutsches Fort Knox für die deutschen Goldbestände ist nicht finanzierbar.  Als werden auch zukünftig 98 Prozent unserer Goldreserven im Ausland verwaltet, verwahrt.

Warum uns das Gold nicht mehr gehören könnte?

Nationale Goldbestände werden als Geldreserven bezeichnet und liegen im Verantwortungsbereich der Bundeszentralbank und des Bundesfinanzministeriums. Auf der Seite des Finanzministeriums findet sich zu den Goldreserven keine Artikel oder Hinweise. Bei der Deutschen Bundesbank finden sich diverse Artikel.

Da aber die Bundesbank durch die Europäische Zentralbank als etwas "aufgeweicht" gelten könnte, ist die Frage nach der wirklichen  Unabhängigkeit, der Eigenverwaltung und Eigenbestimmung wohl berechtigt. Droht und die Kernschmelze der Finanzsysteme durch die Schuldenkrisen der EU-Länder?

Zur Rückführung der Goldreserven liegt uns aber die Antwort aus dem Petitionsausschuss als Download vor, denn ich als sehr aufschlussreich empfinde.