Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

WpHGMaAnzV und die BaFin

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Pressemappe

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Aus für das Haftungsdach?

FondsKonzept: Sachkundenachweis doch für alle Vermittler im Haftungsdach Pflicht. Alle gebundenen Vermittler eines Haftungsdaches mit einer Tätigkeit in der Anlageberatung müssen zukünftig einen Sachkundenachweis erbringen.

Kann der betreffende Vermittler dieses nicht, dann wird er gegenüber der BaFin spätestens am 1. Juni 2013 unverzüglich vom jeweiligen Haftungsdach abgemeldet!

Grundlage ist die neue WpHG-Mitarbeiteranzeigeverordnung (WpHGMaAnzV), die zum 1. November 2012 in Kraft tritt.

Diese besagt, dass alle Vermittler eines nach § 32 Kreditwesengesetz lizenzierten Haftungsdaches bis zum 31. Mai 2013 ihre Sachkunde gegenüber der BaFin nachweisen müssen.

„Last Exit Haftungsdach“ wäre dann demnach Vergangenheit! Pressebericht Fonds professionell vom 26.10.2012. Hier finden Sie weitere Informationen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Thomas Hennings