Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Riester Rente Info

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Riester Renten Vertrag und die Förderung

Riester-Rente, benannt nach den ehemaligen Bundesarbeitsminister Walter Riester.

K u r z i n f o  z u r  R i e s t e r r e n t e

Stand 2006 Diese Kurzinformation der Riesterrente ersetzt keine persönliche Beratung

und erhebt keinen Anspruch auf rechtliche Vollständigkeit

  • Mindestbeitrag: 2006 49,00 pro Monat aus versteuertem Einkommen (Netto)**
  • Zulage Staat: 2006 114,00 pro Jahr
  • Mindestbeitrag 2007 49,00 pro Monat aus versteuertem Einkommen (Netto)**
  • Zulage Staat: 2007 114,00 pro Jahr
  • Mindestbeitrag: 2008 65,33 pro Monat aus versteuertem Einkommen (Netto)**
  • Zulage Staat 2008 154,00 pro Jahr
  • Mindestbeitrag: 2009 69,60 pro Monat aus versteuertem Einkommen (Netto)**
  • Zulage Staat: 2009 154,00 pro Jahr
  • Mindestbeitrag: 2010 72,03 pro Monat aus versteuertem Einkommen (Netto)**
  • Zulage Staat: 2010 154,00 pro Jahr*
  • Plus 300 Euro pro Kind (einmalig seit 01.08.2008)
  • * darüber hinaus ist eine andere/höhere Zulage vom Staat nicht bekannt
  • ** ein höherer Eigenbeitrag macht sich nicht bei der staatlichen Förderung,
  • sondern nur in der Steuer bemerkbar.
  • Am Ende des Jahres muss der Berechtigte über seine
  • Einkommenssteuererklärung die Eigenbeiträge
  • (49,00 (2006) x 12 = 588,00) mit seinem persönlichen Steuersatz geltend machen.
  • (Minderung des Spitzensteuersatzes)
  • Die Zulagen zu Riester Rente, welche Sie vom Staat erhalten,
  • wird mit Dauerzulagenvertrag von der jeweiligen Gesellschaft eingefordert.
  • Veränderungen in der Lebenssituation des Berechtigten sollten umgehend
  • bekannt gegeben werden. (Heirat, Scheidung, Geburt Kind/Kinder,
  • nicht mehr zulageberechtigtes Kind, Arbeitslosigkeit, Tod, etc.)
  • Generell ist im Riestervertrag eine Renten Zahlung vorgegeben.
  • Mit Rentenbeginn (60/65/67)besteht die Möglichkeit,
  • 30 % des vorhandenen Kapitals zu entnehmen.
  • Das vorhandene Kapital hängt von der Anlagestrategie der Gesellschaft ab.
  • Garantiert in der Riesterrente werden:
  • eingezahlte Beiträge plus der staatliche Förderung / Zulage.
  • Fragen sie uns, ihren Versicherungsmakler
  • DAS Netzwerk Duebbert & Partner

  • Zum Kontaktformular für Ihre Fragen, Anregungen, Angebotsanforderung
  • Unabhängige Versicherungsmakler, PKV-Spezialisten, Ruhestandsplaner,
  • registrierte Rentenberater (gerichtlich zugelassen)
  • Investmentberater, Spezialisten zur betrieblichen Altersvorsorge,
  • Finanzierungsspezialisten, Fördermittelberater, Existenzgründungsberater,
  • Immobilienberater,
  • Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer,
  • Stiftungsberater und Notare.
  • Karriere-Coaching, NewPlacement, OutPlacement.