Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

die Anfänge der deutschen Versicherungen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert u. Partner. Wir sind bundesweit für Sie mit den von Ihnen gewünschten Experten tätig. über das Kontaktformular

die Anfänge der deutschen Versicherungen

in Deutschland, ist im wesentlichen auf drei Wurzel zurückzuführen. Die staatlichen Initiativen, Versicherungen auf kaufmännischer Grundlage und die Genossenschaftlichen Zusammenschlüsse.

Die staatlichen Initiativen der Versicherungen

Bereits im 17. Jahrhundert existieren die staatlichen Zusammenschlüsse in der öffentlich rechtlicher Gebäude Feuerversicherungsanstalt. Zuerst nur in einzelnen deutschen Teilstaaten. Später dehnten sich die öffentlich rechtlichen Versicherungen auf alle wesentlichen Sparten aus. Auf dem gleichen Prinzip beruht die kaiserliche Botschaft, von Bismark eingeführte Sozialversicherung. (17. Jahrhundert) Hieraus entwickelten sich die staatlichen Pflichtversicherungen in den Krankenkassen, der Rentenversicherung sowie die Unfallversicherung der Berufsgenossenschaften.

Die Versicherung auf der kaufmännischen Grundlage

Während der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts entwickelten sich, bedingt durch die Ausweitung des Handels in den Mittelmeerraum, die Seeversicherung. Hieraus entwickelten sich alle Zugänge in andere Wirtschaftsräume der Versicherung. Mit der kaufmännischen Versicherung nahm in Deutschland die Gründung der Versicherungsaktiengesellschaften, etwa im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts, somit ihren Einzug.

Genossenschaftlichen Zusammenschlüsse in der Versicherung

Die VVaG, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit von heute, sind in den Genossenschaftlichen Zusammenschlüssen von Damals zu finden. Im frühen Mittelalter schlossen sich berufsständische Gewerke/Handwerker (Gilden und Zünfte) zusammen, um aus den Mitgliedsbeiträgen ihre Mitglieder, diese bei Krankheit, Invalidität und Tod (Witwen und Waisen) zu unterstützen. Daraus entwickelten sich dann die selbständigen Versicherungskassen. Daneben entwickelten sich die Brandkassen. Erstmals erwähnt im 16. Jahrhundert in Schleswig-Holstein. Daraus gingen die heutigen deutschen Feuerversicherungen auf Gegenseitigkeit hervor. Die Mitglieder solcher Brandkassen wurden bei Gebäudebränden und teilweise auch bei Vernichtung des Mobiliars entschädigt.

1. Staatliche Versicherungen,

2. Kaufmännische Versicherungen

3. Versicherungen, als Vereine auf Gegenseitigkeit (VVaG)

Versicherungen haben sich permanent und erfolgreich weiter entwickelt und einander angepasst. Autor: wds

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

ist ein Zusammenschluss freier und selbständiger Experten zu den einzelnen Fachgebieten.

IHK zertifizierte Versicherungsmakler, zertifizierte (gerichtlich zugelassene) Rentenberater, Ruhestandsplaner, freie Finanzdienstleister, Unternehmensberater, Finanzierungsberater, Immobilienmakler und auf Wunsch, Honorarberater. NewPlacement, OutPlacement, Karriere Coaching. Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater und Notare.

Wir vermitteln Ihnen die gewünschten Experten für Ihre Fragen, Wünsche und Anliegen.

DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Wir sind bundesweit für Sie mit den von Ihnen gewünschten Experten tätig, über das Kontaktformular.