Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Bezugsrecht in der Leben vergessen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

Versicherungen, Finanzdienste & Mehr, Kontaktformular, Fachbereiche

Wenn die Hinterbliebenenversorgung ein anderer bekommt

Haben Sie das Bezugsrecht in der RV, LV, vergessen

Mit diesem Urteil des BGH ist erneut deutlich geworden, dass Versicherungspolicen über Jahrzehnte still vor sich hin schlummern. Der Versicherungsabschlüsse von heute beansprucht keine Gültigkeit für den Rest des Lebens.

Die Lebenssituation des Einzelnen ändern sich ständig

Gerade bei Scheidungen und den Bezugsrechten müssen die Versicherungsverträge dann neu überprüft werden. Die Deutschen empfinden ihre Versicherungen eher als lästig, als das sie sich damit beschäftigen. Dass erklärt, dass der Versicherungsschutz oberflächlich betrachtet, für den Versicherungsnehmer in Ordnung scheint, bei eingehender Prüfung über den Versicherungsfachmann aber nicht dem Gewollten entspricht.

Das böse Erwachen kommt oft im Schadensfall, beim Tod des Versicherungsnehmers, der versicherten Person.

Beispiel: Wenn jemand eine private Rentenversicherung abschließt und als Bezugsberechtigten im Falle des eigenen, vorzeitigen Todes den Ehegatten angibt, dann bekommt der auch das Geld, wenn die Ehe später geschieden wird und die Frau längst eine neue Ehe eingegangen ist.

Das hat der Bundesgerichtshof entschieden

Das reicht von völlig falschen (Lebensversicherungspolicen) Versicherungspolicen über Doppelversicherungen, gar nicht vorhandener Absicherung, vergessenen Änderungen im Bezugsrecht bis hin zu falsch gesetzten Prioritäten der eigenen Vorsorge.

Anmerkung:

Deutschlands liebstes Kind, dass Auto, wird mit oftmals mit hohen Beiträgen Vollkasko versichert. Fragt man den Kunden nach seiner eigenen Absicherung der Arbeitskraft herrscht oft Schweigen. Das bedeutet, dass eine Unfallversicherung, Absicherung gegen schwere Krankheiten, etc. unbedeutender ist als eine Vollkaskoversicherung fürs Auto.

Bei der Hinterbliebenversorgung und der Absicherung der eigenen Person wird gespart und Änderung im Bezugsrecht "vergessen".

Bezugsberechtigung des geschiedenen Ehegatten, neuen Partners / neuen Ehepartners, Kinder aus der privat Rentenversicherung oder Lebensversicherung. Auch Lebensgemeinschaften und Bezugsrecht steht oft auf fragwürdigen Füßen.