Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Altersvorsorge, nie ins Altersheim

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner DAS Netzwerk. für Ihre Fragen über das Kontaktformular

Ich will nie ins Altersheim oder Pflegeheim

Ab ins Altersheim oder Pflegeheim

Autor: unbekannt.  Ein nicht ganz ernst gemeinter Artikel zur Wahl, Altersheim oder Kreuzfahrtschiff. Wenn ich einmal, in später Zukunft, alt und klapprig bin, werde ich bestimmt nicht ins Altersheim gehen, sondern auf ein Kreuzfahrtschiff.

Eine gute Rente

Zugegeben, ich habe ein gute Rente. Aber, damit in ein Deutsches Altersheim / Pflegeheim zu „wandern“ übersteigt meine finanziellen Grenzen dann doch. Von dem genervten Personal will ich gar nicht reden. Vom Service auch nicht und schon gar nicht vom Essen, der Freizeitbeschäftigung und den aufgezwungenen Tagesabläufen.

Auch die Pflegeversicherung, sollte ich auch noch ein Pflegefall werden, macht die Sache nicht „preiswerter“, - wenn sie denn zahlt.

Und ein bisschen Luxus und Spaß will ich mir dann, auf meine alten Tage, noch gönnen. So habe ich eine passende Alternative gefunden.

Die Gründe dafür hat mir die ehemalige Gesundheitsministerin Ulla Schmidt geliefert

Die durchschnittlichen Kosten für eine Altersheim betragen 250 Euro pro Tag in Deutschland. Das ist der Fakt. Also habe ich mal gerechnet und eine Reservierung auf dem Kreuzfahrtschiff "AIDA" gebucht.

Die Rechnung:

Als Langzeitreisender Rentner muss ich pro Tag ca. 135 Euro bezahlen. Nach Adam Riese bleiben mir also pro Tag 65 Euro übrig.

Meine Überlegung:

  • - Trinkgelder pro Tag 10 Euro.
  • - Mindestens 10 freie Essen, wenn ich in eines der Restaurants wackle oder sogar das Essen vom Room - Service mir auf Zimmer kommen lasse. Ich kann mein Frühstück jeden Tag im Bett einnehmen.
  • - Die "AIDA" hat drei Schwimmingpools, einen Fitnessraum, freie Waschmaschinen und Trockner und jeden Abend Shows.
  • - Auf dem Schiff gibt es kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife und Shampoo.
  • - Das (hübsche) Personal behandelt mich wie einen Gast, nicht wie einen Patienten. Für 5 Euro Trinkgeld lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab.
  • - Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Menschen kennen.
  • - Fernseher defekt? Glühbirne muss gewechselt werden? die Matratze ist zu hart, zu weich? alles kein Problem, dass Personal wechselt es kostenlos aus und bedankt sich noch für mein Verständnis.
  • - Frische Bettwäsche, frische Handtücher, selbstverständlich, jeden Tag und ich muss nicht mal danach fragen.
  • - Wenn ich im Altersheim hinfalle und mir die Rippen breche werde ich ins Krankenhaus gebracht und muss gemäß der neuen Krankenkassenreform täglich dicke draufzahlen.
  • Auf der "AIDA" bekomme ich für den Rest der Reise eine Suite und werde vom Bordarzt kostenlos betreut.
  • - Nun das Beste. Mit der "AIDA" kann ich nach Süd-Amerika, Australien, Japan, Asien und und und, wohin ich auch immer will reisen.
  • - Darum sucht mich dann nicht im Altersheim. Sondern just call shore to ship.
  • - Nicht mal für die Beerdigung muss gezahlt werden, werft mich einfach über Bord, kostenlos!

Ihre Fragen zur Pflegeversicherung und Altersvorsorge beantworten wir gern. DAS Netzwerk Dübbert u. Partner

für Makler aus Versicherungen und Finanzdienstleistern. Dann doch lieber eine gute Altersvorsorge mit Sicherheit vom Versicherungsmakler! Dübbert & Partner DAS Netzwerk. für Ihre Fragen über das Kontaktformular