Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

mit 67 oder mit 65 in Rente

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Mit diesen unwiederbringlichen

Rentenabzügen müssen Sie rechnen, wenn Sie in Zukunft mit 65 Jahren in Rente gehen wollen. Diese werden Ihnen bereits von der Deutschen Renten Versicherung abgezogen. Ab Jahrgang 1947 bis Jahrgang 1964 wird monatlich die gesetzliche Rente gekürzt.

So lesen Sie diese Tabelle:

In der linken Spalte finden Sie Ihren Geburtsjahrgang, In der nächsten Spalte sehen Sie beispielhaft drei verschieden hohe Rentenansprüche in Euro. Daneben lesen Sie wie hoch der Abschlag pro Monat ist, wenn Sie wie bisher mit 65 Jahren in Rente gehen. In der letzen Spalte sehen Sie, hochgerechnet, wenn sie 85 Jahre alt werden, wie viel Rente Ihnen in den 20 Jahren verloren gehen.

"Ihre persönliche" Renten Situation können Sie in die leere Spalte eintragen. Wollen Sie jetzt vor dem 65. Lebensjahr in Rente gehen, so wird der Renten Abschlag natürlich noch größer.

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

Kontaktformular,

Beratung und bedarfsgerechte Versicherungen aus einem Guss. Wir bietet und vermitteln Ihnen die Spezialisten zu den jeweiligen Fachbereichen. IHK zertifizierte Versicherungsmakler, zertifizierte (gerichtlich zugelassene) Rentenberater, Ruhestandsplaner, unabhängige Finanzdienstleister, freie Finanzplaner, Finanzierungsexperte, Immobilienmakler, Investmentberater, Unternehmensberater, NewPlacement/OutPlacement-Karriere Coaching,

alle Fachrichtungen von Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater.

Wir haben den richtigen Ansprechpartner für Ihre Sicherheit, Ihre Wünsche, Ihren Versicherung- und Anlagebedarf.