Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Dienstunfähigkeit und Besoldungsgruppen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
 

Versicherungen, Finanzdienste und Mehr, DAS Netzwerk Dübbert & Partner Fachbereiche  Kontakt

Besoldungsgruppen und Dienstunfähigkeit

Beamte haben einen eigenen Status und eine eigene Problematik in der Absicherung Ihrer Arbeitskraft. Ausbildung im öffentlichen Dienst, Ausbildung "zum Beamten". Für viele junge Menschen hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen.

Die normale Berufsunfähigkeitsversicherung

greift hier nicht.  Beamte, Beamtenanwärter benötigen eine Dienstunfähigkeitsversicherung. Dienstunfähigkeitsversicherung sind ausschließlich auf den Status Beamter zugeschnitten. Lesen Sie das "Kleingedruckte" in Ihrem Vertrag. Besitzen Sie bereits eine Berufsunfähigkeitsversicherung lassen Sie Diese beim Versicherungsmakler prüfen.

Wir im DAS Netzwerk als Ihre Versicherungsmakler beraten Sie zu Ihrer Dienstunfähigkeitsversicherung.

Beamte werden "besoldet", Angestellte "entgeltet"

So die Definition in der Bezahlung des öffentlichen Dienstes. Beamte werden in Besoldungsgruppen und Angestellten in Entgeltgruppe zusammen gefasst.

Die Definition erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit da sich auch im Beamtenstatus Änderungen ergeben können.

Besoldungsgruppen A gliedern sich wie folgt.

Besoldungsordnung A geht von A 2 bis A 16. In Diesen Gruppen sind Beamte wie folgt gegliedert.

Einfacher Dienst: A 2 bis A 6, Mittlerer Dienst: A 5 bis A 9, Gehobener Dienst: A 9 bis A 13 und der

Höhere Dienst von A 13 bis A 16.

Besoldungsgruppe B

B1 bis B 11 für Beamte in herausragender Position des höheren Dienstes.

Besoldungsgruppe C

C 1 bis C 4 gilt für Beamte der Wissenschaft und Hochschullehrer bis 2005

Besoldungsgruppe R

Besoldungsgruppe R 1 bis R 10 gilt für Richter und Staatsanwälte

Besoldungsgruppe W

Besoldungsgruppe W 1 bis W 3 für Hochschullehrer seit 2005