Beiträge

Drucken

Gesetzliche / Private Versicherungen und die Eigenverantwortung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

 

 

Versicherungen und Vorsorge - „Wer verspricht ALLES zu können, DER kann nichts wirklich richtig“. Wir, DAS Netzwerk Dübbert & Partner,  versprechen Beratung durch die Fachbereiche mit dem Fachmakler und höchste Qualität. Anfragen

Immer mehr soll der Bürger privat vorsorgen

Wer in das Berufsleben eintritt, sich Selbständig macht, Heiratet oder ein Kind bekommt, ein Haus baut, ins Ausland will oder auch Arbeitnehmer in Deutschland bleibt, oder Schluß endlich in Rente geht, für den stellt sich früher oder später die Frage; was muss alles versichert sein. Welche Risiken sind vom Gesetzgeber her abgedeckt (Sozialversicherung) und wo müsste ich privat zusätzlich absichern und Was, bei Wem und Was kann ich mir „leisten“.

Die Sozialversicherungspflichtigen sind nur Teil-Kasko-Versicherungen

Die jüngsten „Reformen“ der neuen Bundesregierung zielen auf alle Sozialversicherungen ab. Rente, - Gesundheit (GKV), - Pflege und - Erwerbsminderung. Schaut man die letzten Jahrzehnte zurück, so sind die BeiträGe der Sozialversicherung (Beitragsbemessungsgrenze) kontinuierlich gestiegen und in vielen Teilen sind die Leistungen schlechter geworden. Auch hier sind alle Gesetzlichen Versicherungen gleichermaßen betroffen. Große Reformen waren bislang Reförmchen.

Private Vorsorgen sind zwischenzeitlich politisch empfohlen

Auch hier wird von der Politik, über alle Sparten der Sozialversicherung, die private Vorsorge gebetsmühlenartig gepredigt. Jüngstes Beispiel die Bahr-Pflege-Zusatzversicherung. Man könnte es auch provokativ beschreiben; Kapitulation der Sozialen-Sicherungs-Systeme Seitens der Politiker. Leider gibt es keine wirkliche und zeitnahe Alternative zur privaten Vorsorge, will man seinen Lebensstandart erhalten oder gar ausbauen.

Die Versicherungsanbieter sind fleißig und bieten neue Produkte

Auch hier gilt über alle Versicherungssparten Kreativität zu beweisen. Ob immer zum Nutzen der Kunden und Bürger mal dahin gestellt. Im Wirrwarr der angebotenen Versicherungsprodukte und Versicherungs-Tarife kennt sich kein Bürger mehr aus. Schnelle Versicherungsabschlüsse, ob online oder per Versicherungsvertreter, welche nur über den Preis, also die monatliche Abbuchung abgeschlossen werden, sind mit Sicherheit der falsche Weg zur Absicherung und Vorsorge.


Verärgerte Kunden, geprellte Anleger, Totalverlust Altersvorsorge

Das so einige Zeitgenossen stinke sauer auf Versicherungen und Kapitalanlagen sind ist nachvollziehbar aber meistens wenig logisch. - „Geiz ist geil“ und dann? - Hier wurde oftmals den Renditeversprechen, dem Preis und den blumigen Versprechen mehr geglaubt als dem berühmten Kleingedruckten – was sowieso keiner gelesen hat.

Auf der anderen Seite werden Gelder, im Sparbuch und auf Festgeldkonten zu Zinsen gehortet, welche nicht mal dem Inflationsausgleich stand halten. Geldvernichtung mit Sparguthaben. Oder andersherum, für „tausend“ Dinge wird Geld ausgegeben (Beispiel: Zigaretten, die Schachtel für 4 bis 5 Euro) welche dem täglichen Leben, Spiel, Spaß, Spannung und Status bringen und bald überholt sind - wenn nicht gar gesundheitsschädlich.

Tarifinhalte, teuer ist das was nicht Ge- / bezahlt wird

Bei Versicherungen wird der Deutsche geizig und oftmals auch beratungs- resistent. Und Zeit hat der heutige Bürger auch nicht um sich mit der Materie auseinander zu setzen. Alles muss schnell gehen.

Sich einen Experten suchen oder einen Fachmakler fragen ist nicht besonders angesagt. Demzufolge werden Versicherungen abgeschlossen und gekündigt das man oft nur den Kopf schütteln kann. Das der Kunde hier jedes mal sein teuer verdientes Geld mit vernichtet wird schimpfend in kauf genommen.

Eigenverantwortlich und Selbstbestimmt

Hier schließt sich der Kreis von Sozialversicherung als Teilkasko-Versicherung, Beratung, Produkt, Tarifinhalte und Preis. Wer seine Versicherungen und Vorsorgen gut und für die Zukunft gesichert haben möchte, der sollte sich die Fachmakler suchen welche ihr Handwerk verstehen den Kunden im Fokus haben.

Blumigen Aussagen und bunten Prospekten um auf Kundenfang zu gehen hat der Fachmakler nicht nötig denn zwischenzeitlich spricht sich Qualität und Fach- wie Sachkompetenz auch bei den Verbrauchern rum.

DAS Netzwerk Dübbert & Partner ist ein Zusammenschluss aus Fachbereichen in denen jeder das tut was er auch wirklich kann. Denn „wer verspricht alles zu können, DER kann nichts wirklich richtig“. Kontakt

Hajo Köster vom Bund der Versicherten über die Bedingungen von Versicherungspolicen. "Für Laien ist es fast unmöglich, die Verträge ohne fachliche Hilfe zu verstehen."