Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Beratungsbedarf Pflege.

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 17
SchwachSuper 

 

Fragen zur Pflege.

  • Pflegestufen, Pflegegrade,
  • was zahlt die Pflegepflichtversicherung,
  • was muss ich selber zahlen,
  • ambulante Pflege,
  • stationäre Pflege,
  • Verhinderten Pflege,
  • Pflegeeinstufung,
  • Pflegezuschuss,
  • Elternunterhalt,
  • eigenes Vermögen,
  • wie und wo finde ich den guten ambulanten Pflegedienst,
  • wo und wo finde ich das gute stationäre Pflegeheim.

Dazu die Möglichkeiten der Verfügungen.

Alle die Fragen zur Pflege finden Antworten.

Was nutzt es aber wenn diese Themen behandelt und auch veröffentlicht werden, wenn es keinen Menschen interessiert. Vor allem wenn es keiner ließt und sich mit den offenen Fragen beraten lässt. Anderes herum gefragt; wen sollen wir aufklären und beraten wenn es kein Mensch haben will.

„Fühlen sich nicht informiert“

Sie müssen schon Interesse bekunden um beraten zu werden wollen. Das bloße feststellen von „ich fühle mich nicht gut informiert“ ist als Argument zu dünn.

Pflegebedürftigkeit kann jeden, unabhängig vom Alter, treffen.

Tun Sie den Schritt und lassen Sie sich von den Fachmaklern der biometrischen Risiken beraten und schließen sie Ihre Wissenslücken.